weather-image
25°

dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

Razzia bei Deutscher Bank - fünf Haftbefehle

Frankfurt/Main (dpa) - Gegen fünf Mitarbeiter der Deutschen Bank ist wegen des Verdachts auf Geldwäsche und versuchte Strafvereitelung Haftbefehl erlassen worden. Das teilte die hessische Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch in Frankfurt mit. Rund 500 Beamte von Bundeskriminalamt, Steuerfahndung und Bundespolizei durchsuchten am Morgen Geschäftsräume der Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt und zahlreiche weitere Wohnungen und Geschäftsräume, unter anderem in Berlin und Düsseldorf. Bei den Ermittlungen geht es um Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit Emissionsrechten. Deshalb hatte es bereits im Frühjahr 2010 Durchsuchungen bei der Deutschen Bank gegeben.

Anzeige

Chemie rechnet für 2013 mit leicht steigendem Umsatz

Frankfurt/Main (dpa) - Nach einem Jahr der Stagnation rechnet die deutsche Chemieindustrie für 2013 wieder mit einem besseren Geschäft. Im kommenden Jahr werde die Produktion um 1,5 Prozent und der Umsatz um 2,0 Prozent steigen, sagte der neue Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI), Merck-Chef Karl-Ludwig Kley, am Mittwoch in Frankfurt. Auch ein leichter Anstieg der Erzeugerpreise um 0,5 Prozent sollte der drittgrößten Industrie Deutschlands weiterhelfen. Neue Jobs werde es nach einem Aufbau in diesem Jahr aber voraussichtlich nicht geben.

Gericht kippt Befreiung von Stromnetzgebühren für 2011

Düsseldorf (dpa) - Das Düsseldorfer Oberlandesgericht hat die rückwirkende Befreiung der großen Stromverbraucher von den Netzgebühren für das Jahr 2011 gekippt. Die Unternehmen könnten sich erst ab 2012 befreien lassen, entschied das Gericht am Mittwoch. Im Energiewirtschaftsgesetz sei eine rückwirkende Befreiung nicht vorgesehen. Außerdem sei die bundesweite Umlage erst ab 2012 möglich. Gegen die Entscheidung (Az.: VI-3 Kart 46/12 (V)) kann Beschwerde beim Bundesgerichtshof eingelegt werden.

Puma-Chef Franz Koch verlässt nach eineinhalb Jahren Unternehmen

Herzogenaurach (dpa) - Puma-Chef Franz Koch verlässt den fränkischen Sportartikelhersteller nach nur eineinhalb Jahren an der Unternehmensspitze. «Der Verwaltungsrat der Puma SE hat am heutigen Mittwoch beschlossen, dass Franz Koch Ende März 2013 in beiderseitigem Einvernehmen aus seinem Amt als Chief Executive Officer (CEO) der Puma SE und Mitglied der Geschäftsführung der PPR SA, Pumas Mehrheitsaktionär, ausscheiden wird», teilte das MDax-Unternehmen in Herzogenaurach mit.

Benzin und Diesel billiger

München (dpa) - Zum Ende eines Jahres mit Benzinpreisen auf Rekordhöhe können sich die Autofahrer über eine vorweihnachtliche Bescherung freuen. Der Preis für einen Liter Super E10 ist laut ADAC seit vergangenen Dienstag um weitere 1,6 Cent auf durchschnittlich 1,529 Euro gefallen. Diesel wurde sogar 3,0 Cent billiger und kostet jetzt im bundesweiten Schnitt nur noch 1,442 Euro. Damit sei Super gegenüber dem Höchststand im September um 18 Cent und Diesel um rund 10 Cent günstiger geworden, lobte der ADAC am Mittwoch in München.

GfK: Kaufkraft steigt - große regionale Unterschiede

Nürnberg (dpa) - Im kommenden Jahr werden die Deutschen nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens GfK deutlich mehr Geld zur Verfügung haben. Wie die GfK am Mittwoch in Nürnberg mitteilte, stehen pro Kopf rund 554 Euro mehr für Ausgaben zur Verfügung als noch in diesem Jahr. Dies entspricht einer Steigerung um 2,9 Prozent auf durchschnittlich 20 621 Euro. Allerdings gibt es große regionale Unterschiede. So steigt das Einkommen besonders deutlich in Hamburg und Bayern vor Hessen und Baden-Württemberg. Der ärmste Kreis ist Görlitz. Dort haben die Bewohner nur durchschnittlich 15 687 Euro. Der reichste Kreis Starnberg verfügt im kommenden Jahr über eine Kaufkraft von 30 509 Euro.

Opec lässt Förderquote unverändert

Wien (dpa) - Die Förderquote der erdölexportierenden Staaten Opec bleibt unverändert. Dies beschlossen die OPEC-Ölminister am Mittwoch bei ihrer Sitzung in Wien. Die aktuelle Quote des aus zwölf Staaten bestehenden Kartells liegt derzeit bei etwa 30 Millionen Barrel pro Tag. Dies entspricht etwa einem Drittel des weltweiten Verbrauchs an Rohöl.

Dax steigt auf Fünfjahreshoch =

Frankfurt/Main (dpa) - Die Rally am deutschen Aktienmarkt geht weiter. Am Mittwoch stieg der Dax auf den höchsten Stand seit fast fünf Jahren - am Nachmittag notierte er 0,36 Prozent fester bei 7617 Punkten. Für den TecDax ging es um 0,06 Prozent auf 833 Punkte hoch. Dagegen konnte der MDax seine Gewinne nicht behaupten und gab zuletzt um 0,21 Prozent auf 11 948 Punkte nach. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3040 (Dienstag: 1,2993) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7669 (0,7697) Euro.