weather-image
23°

dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

0.0
0.0

Berufstätige Frauen auf dem Vormarsch


Berlin (dpa) - Die Beschäftigung von Frauen ist in Deutschland auf einen Rekordwert gestiegen. Im Jahr 2011 waren fast 72 Prozent der Frauen zwischen 15 und 64 Jahren in Arbeit - allerdings immer häufiger in nicht-karrierefördernder Teilzeit. Das geht aus einer neuen Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor. Sie wurde am Montag in Berlin vorgestellt. Nach der IW-Studie sind lediglich 14 Prozent der Frauen in Teilzeit, weil sie keine Vollzeitstelle fanden. Die große Mehrheit wähle aus persönlichen Gründen einen Teilzeitjob.

Anzeige

Deutschland-Tourismus boomt weiter

Wiesbaden (dpa) - Im vergangenen Jahr haben so viele Touristen Deutschland besucht wie noch nie. 2012 verzeichneten Hotels, Pensionen und Campingplätze mit mindestens zehn Betten bereits zum dritten Mal in Folge einen Übernachtungsrekord, wie das Statistische Bundesamt auf der Grundlage einer Schätzung am Montag in Wiesbaden berichtete. Die Zahl der Übernachtungen sei im Gesamtjahr voraussichtlich auf rund 406 Millionen gestiegen. Ein Jahr zuvor war mit 394 Millionen Übernachtungen der bislang höchste Wert in der seit 1992 in dieser Form geführten Statistik erreicht worden.

Viele Händler senken Kaffeepreise

Düsseldorf (dpa) - Bei Kaffee rollt in der untersten Preislage eine Reduzierungswelle im deutschen Lebensmittelhandel. Nach den Preissenkungen der Discounter Aldi Nord, Aldi Süd und Norma vom Samstag greifen andere große Lebensmittelhändler ebenfalls zum Rotstift. Der Preisnachlass liegt laut den Discounter-Anzeigen vom Samstag bei den meisten der reduzierten Produkten zwischen knapp drei und gut neun Prozent, im Einzelfall sind es aber auch deutlich mehr. Der größte Lebensmittelhändler in Deutschland, Edeka, will Kaffee im Preiseinstiegsbereich («Gut & Günstig») ebenfalls in einem solchen Ausmaß senken, erklärte ein Sprecher am Montag.

US-Markt: Deutsche Autobauer sehen sich weiter im Aufwind

Detroit (dpa) - Nach einem Rekordjahr 2012 will die deutsche Autoindustrie in den USA auf der Überholspur bleiben. Das hohe Tempo aus dem Vorjahr werde sich wohl aber nicht wiederholen lassen, sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann am Montag zum Auftakt der Autoshow in Detroit. «Im laufenden Jahr wird die Drehzahl auf dem US-Markt zwar etwas zurückgenommen, doch Nordamerika bleibt auf Wachstumskurs.» Während der Absatz in Europa bröckelt, dürfte der US-Markt im Aufwind bleiben. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) erwartet, dass er von 14,4 Millionen verkauften Fahrzeugen im Vorjahr auf über 15 Millionen Stück im laufenden Jahr wachsen wird - und dass die deutschen Marken überdurchschnittlich davon profitieren werden.

MAN startet Kurzarbeit in München und Salzgitter

München (dpa) - Der Lastwagen- und Dieselmotorenbauer MAN lässt seit Montag angesichts der schwachen Märkte in Europa kurzarbeiten. Mit Wochenbeginn wird in den Werken München und Salzgitter zunächst nur noch in einer Schicht produziert. In München sind von der Maßnahme rund 3500, im niedersächsischen Salzgitter 1800 Mitarbeiter betroffen. Sollte sich die Lage verändern, könne aber rasch reagiert werden und die Produktion entweder wieder hochgefahren oder sogar tageweise gestoppt werden, sagte ein Sprecher. MAN hatte die Pläne im Dezember angekündigt. Die Kurzarbeit ist zunächst bis zur Jahresmitte angemeldet.

Rupert Murdoch übernimmt Sky Deutschland

München (dpa) - Rupert Murdoch übernimmt fünf Jahre nach seinem Einstieg bei Sky Deutschland die Mehrheit des Bezahlsenders. Der 81 Jahre alte Unternehmer sichert sich über eine Tochterfirma seines Medienimperiums News Corp. für knapp 400 Millionen Euro weitere Anteile des nach wie vor in den roten Zahlen steckenden Konzerns. Murdoch hält bisher mittelbar knapp unter 50 Prozent an Sky, dieser Anteil wird nun auf 54,5 Prozent steigen, wie Sky am Montag mitteilte.

Dax nimmt Fünfjahreshoch ins Visier

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag sein jüngstes Fünfjahreshoch ins Visier genommen. Dank der Hoffnung auf eine gute US-Berichtssaison und positiver Konjunktursignale aus Asien notierte der Dax am Nachmittag 0,52 Prozent im Plus bei 7755 Punkten. Der MDax gewann zum Wochenauftakt 0,08 Prozent auf 12 345 Punkte und der TecDax legte um 0,15 Prozent auf 875 Punkte zu. Am Anleihemarkt verharrte die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere bei 1,28 Prozent. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,3341 (Freitag: 1,3274) Dollar fest.