weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

Nikosia (dpa) - Die Banken auf Zypern sollen nach elf Tagen allen Anzeichen nach am Donnerstag wieder öffnen. Wie die Sprecherin der Zentralbank von Zypern, Aliki Stylianou, am Mittwoch im zyprischen Fernsehen (RIK) sagte, soll es «bald» eine Erklärung dazu geben. Eine genaue Zeit nannte sie nicht. Gerüchte in Nikosia besagen, dass der Höchstbetrag pro Person am Tag 1200 Euro betragen solle. Dies wurde zunächst jedoch offiziell nicht bestätigt. Die Führungen aller Geldinstitute und Genossenschaftsbanken Zyperns trafen sich unterdessen in der Zentralbank zu Beratungen unter Vorsitz des Chefs der Notenbank, Panikos Demetriades. Verdi zieht «bittere Bilanz» der Schlecker-Pleite

Nikosia (dpa) - Die Banken auf Zypern sollen nach elf Tagen allen Anzeichen nach am Donnerstag wieder öffnen. Wie die Sprecherin der Zentralbank von Zypern, Aliki Stylianou, am Mittwoch im zyprischen Fernsehen (RIK) sagte, soll es «bald» eine Erklärung dazu geben. Eine genaue Zeit nannte sie nicht. Gerüchte in Nikosia besagen, dass der Höchstbetrag pro Person am Tag 1200 Euro betragen solle. Dies wurde zunächst jedoch offiziell nicht bestätigt. Die Führungen aller Geldinstitute und Genossenschaftsbanken Zyperns trafen sich unterdessen in der Zentralbank zu Beratungen unter Vorsitz des Chefs der Notenbank, Panikos Demetriades.

Verdi zieht «bittere Bilanz» der Schlecker-Pleite

Anzeige

Berlin (dpa) - Ein Jahr nach der Insolvenz der Drogeriemarktkette Schlecker haben viele frühere Angestellte nach Gewerkschaftsangaben noch immer keine Perspektive. Die Lage sei noch bedrückender, als es die offiziellen Zahlen vermuten ließen, stellte die Gewerkschaft Verdi am Mittwoch fest. Nach einer Aufstellung der Bundesagentur für Arbeit konnten rund 10 700 der 23 500 gekündigten Schlecker-Beschäftigten wieder vermittelt werden.

Aufwärtstrend beim Konsumklima auf hohem Niveau gestoppt

Nürnberg (dpa) - Der Aufwärtstrend bei der Verbraucherstimmung in Deutschland kommt auf hohem Niveau zum Erliegen. Der vom Marktforschungsunternehmen GfK prognostizierte Konsumklima-Index für April stagniert bei 5,9 Punkten. Im März hätten die verschiedenen Indikatoren der Verbraucherstimmung keinen einheitlichen Trend gezeigt, erläuterten die Nürnberger Konsumexperten. «Während die Konjunkturerwartung leicht zulegt, sinken Einkommenserwartung und Anschaffungsneigung geringfügig.» Die repräsentative Umfrage fand kurz vor der Eskalation der Krise in Zypern statt.

Opel-Gesamtbetriebsratschef attackiert Bochumer Kollegen Einenkel

Rüsselsheim (dpa) - Opel-Gesamtbetriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug hat die Vorwürfe seines Bochumer Kollegen Rainer Einenkel scharf zurückgewiesen. «Einenkel verschweigt schlichtweg die Tatsache, dass es ohne die Solidarität der anderen Standorte unter dem gemeinsamen Dach der IG Metall niemals Verhandlungen überhaupt zur Zukunft des Standorts Bochum gegeben hätte», sagte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende der Adam Opel AG am Mittwoch in Rüsselsheim. Einenkel hatte den in zähen Verhandlungen ausgehandelten Tarifvertrag zur Sanierung des angeschlagenen Autobauers abgelehnt, der am Mittwoch in Kraft getreten ist.

EADS-Hauptversammlung bewilligt Umbau der Führungsstruktur

Amsterdam (dpa) - Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS kann wie geplant umgebaut werden. Eine außerordentliche Hauptversammlung bewilligte am Mittwoch den Plan für eine weitreichende Änderung der Führungs- und Aktionärsstruktur. Er wird das Unternehmen nach Einschätzung von EADS-Chef Thomas Enders deutlich unabhängiger von der Politik machen. Vor allem am Widerstand der deutschen Bundesregierung war im vergangenen Jahr die geplante Fusion zwischen der Airbus-Mutter und dem britischen Rüstungskonzern BAE Systems gescheitert. Die beiden Unternehmen wollten sich zum weltweiten Branchenführer zusammenschließen.

Dax unter Druck - Keine Fortschritte in Italien

Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen um Italiens politische Zukunft haben den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch stark belastet. Der Dax riss die Marke von 7800 Punkten und fiel um 1,53 Prozent auf 7759 Punkte. Der MDax gab um 1,31 Prozent auf 13 216 Punkte nach und der TecDax verlor 1,49 Prozent auf 915 Punkte. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 1,07 Prozent am Vortag auf 1,02 Prozent. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2768 (Dienstag: 1,2861) Dollar fest.