weather-image

dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

IW: Wirtschaft nimmt nur langsam Fahrt auf

Berlin/Köln (dpa) - Nach einer Vollbremsung Ende vergangenen
Jahres nimmt die Konjunktur nach Einschätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln nur langsam an Fahrt auf. Nach einem verhaltenen Jahresbeginn sei für 2013 nur ein Wachstum von 0,75 Prozent zu erwarten, sagte IW-Direktor Michael Hüther am Montag in Berlin. Im Jahresverlauf zögen aber sowohl Außenhandel wie Investitionen an. Für das kommende Jahr rechnet das IW daher mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um 1,5 Prozent.

Bodenpersonal hält Lufthansa am Boden

Anzeige

Frankfurt/Berlin (dpa) - Bei der Lufthansa hat das Bodenpersonal mit einem Warnstreik den Flugverkehr nahezu lahmgelegt. An den flächendeckenden Aktionen beteiligten sich am Montag mehrere tausende Mitarbeiter, wie die Gewerkschaft Verdi in Berlin mitteilte. Lufthansa hatte im Vorfeld fast alle Flüge gestrichen. Von insgesamt 1720 geplanten Verbindungen sollen nur 32 starten. Besonders betroffen von den Streichungen sind die Deutschland- und Europa-Verbindungen. Auch für den Dienstag sind bereits wegen der gestörten Umläufe erste Flüge abgesagt worden.

EU-Gerichtshof: Klage Großbritanniens gegen Finanzsteuer liegt vor

Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof (EuGH) befasst sich
nun mit dem Streit um die geplante EU-Steuer auf Finanzgeschäfte. Die Klage Großbritanniens sei eingegangen, bestätigte der Gerichtshof am Montag auf Anfrage in Luxemburg (Rechtssache C-209/13). Das Vereinigte Königreich beantrage, den Beschluss des EU-Ministerrates vom Januar 2013 aufzuheben. Damals hatten die Länder entschieden, dass ein «harter Kern» von elf EU-Mitgliedsländern bei dem Prestigevorhaben mitziehen wird. Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof dauern im Schnitt rund eineinhalb Jahre.

Verdi setzt Warnstreiks bei Deutscher Post fort

Bonn/Frankfurt (dpa) - Im Tarifstreit bei der Deutschen Post will die Gewerkschaft Verdi die Warnstreiks am Dienstag und Mittwoch fortsetzen. Am Montag gab es nach Angaben eines Verdi-Sprechers im internationalen Postzentrum des Frankfurter Flughafens sowie im Philateliezentrum im oberpfälzischen Weiden Aktionen. Am Donnerstag sollen die Tarifgespräche in der dritten Runde fortgesetzt werden.
Die Gewerkschaft will für die 132 000 Tarifbeschäftigten sechs Prozent mehr Lohn, mindestens aber 140 Euro mehr im Monat durchsetzen.

Telekom will Daten-Obergrenze auch im Festnetz einführen

Berlin (dpa) - Die Deutsche Telekom will auch im Festnetz die Internet-Geschwindigkeit ab einer bestimmten Datenmenge drosseln.
Vom 2. Mai an sollen die Tarifbedingungen für neue Verträge entsprechend geändert werden, teilte der Konzern am Montag mit.
Allerdings könnte die Tempo-Bremse erst in einigen Jahren tatsächlich greifen: «Wir gehen bisher davon aus, dass wir die Limitierung technisch nicht vor 2016 umsetzen», erklärte Marketing-Manager
Michael Hagspihl.

Philips bekommt flaue Konjunktur zu spüren

Amsterdam (dpa) - Der Elektronikkonzern Philips hat im ersten Quartal die flaue Konjunktur in der Eurozone und auch den USA zu spüren bekommen. Da aber gleichzeitig das seit geraumer Zeit laufende Sparprogramm half, fiel der Gewinnrückgang in etwa wie von Analysten erwartet aus. Der Überschuss sank zwischen Januar und März von 182 Millionen auf 161 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der Umsatz lag mit 5,26 Milliarden Euro unter dem Niveau des Vorjahres von 5,31 Milliarden Euro. Das erste Halbjahr werde schleppend verlaufen, sagte Vorstandschef Frans van Houten.

Tabaksteuer vermiest Rauchern die Lust am Qualmen

Wiesbaden (dpa) - Die mehrstufige Erhöhung der Tabaksteuer vermiest den Rauchern in Deutschland zunehmend die Lust am Qualmen, jedenfalls offiziellen Daten zufolge. Im ersten Quartal 2013 wurden 17 Milliarden Zigaretten versteuert. Das waren 6,8 Prozent weniger als Anfang 2012 und so wenige wie nie in einem ersten Quartal seit der Wiedervereinigung, berichtete das Statistische Bundesamt am Montag. Allerdings: Nach einer am Montag veröffentlichten Studie des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens KPMG war im vergangenen Jahr mehr als jede zehnte hierzulande gerauchte Zigarette (11,1 Prozent) gefälscht oder geschmuggelt.

Dax legt zu - Hoffnung auf gute Unternehmenszahlen =

Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Montag einen Erholungskurs eingeschlagen. Nach sechs Minustagen in Folge profitierte der Leitindex nun von kräftigen Kursgewinnen an der japanischen Börse und stieg um 0,48 Prozent auf 7496 Punkte. Für den MDax ging es um 0,70 Prozent auf 13 110 Punkte nach oben und der TecDax gewann 0,75 Prozent auf 913 Punkte. In Europa schaffte der EuroStoxx 50 ein Plus von 0,55 Prozent auf 2589 Punkte. Der Euro gab nach. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,3037 (Freitag: 1,3115) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7671 (0,7625) Euro.