weather-image
18°

dpa-Nachrichtenüberblick Wirtschaft

0.0
0.0

Handelsstreit zwischen EU und China verschärft sich weiter


Brüssel/Genf (dpa) - Mit einer offiziellen Beschwerde gegen hohe chinesische Zölle auf die Einfuhr von nahtlosen Edelstahlrohren aus der EU hat sich der Handelsstreit zwischen der Europäischen Union und China am Donnerstag weiter verschärft. Die EU schloss sich am Donnerstag bei der Welthandelsorganisation WTO in Genf einer Klage Japans an, teilte die EU-Kommission in Brüssel mit. Sie richtet sich gegen die ihrer Ansicht ungerechtfertigten Anti-Dumping-Zölle, die China im November 2012 gegen die EU verhängte. Die EU und China liegen bereits wegen Strafzöllen der EU gegen die Einfuhr von Solarmodulen aus China im Streit.

Anzeige

Flughafendebakel drückt Betreiber weiter ins Minus

Berlin (dpa) - Die geplatzte Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens hat die staatliche Betreibergesellschaft 2012 tiefer in die roten Zahlen gedrückt. Unterm Strich stand ein Fehlbetrag von 185 Millionen Euro, wie die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH am Donnerstag in Berlin mitteilte. Im Vorjahr hatte am drittgrößten deutschen Luftverkehrsstandort nach Frankfurt und München das Minus bei 75 Millionen Euro gelegen. In beiden Jahren trugen Zinsen für den Neubau zum Verlust bei, 2012 zudem eine höhere Risikovorsorge und Leasingzahlungen für Gebäude, die Investoren am neuen Flughafen gebaut haben, darunter Parkhäuser.

Siemens-Lichttochter Osram soll am 8. Juli an der Börse starten

London/München (dpa) - Der Elektrokonzern Siemens plant die Börsennotiz seiner Lichttochter Osram für 8. Juli. Das geht aus einer Präsentation hervor, die Konzernchef Peter Löscher am Donnerstag bei einer Investorenkonferenz in London vorstellte. Der Termin war bereits ohne nähere Quellenangabe in der Presse genannt worden. Für Osram ist kein klassischer Börsengang geplant. Vielmehr sollen die Siemens-Aktionäre für je zehn Siemens-Aktien einen Osram-Anteilsschein ins Depot gebucht bekommen. Den Großteil von
Osram will Siemens an seine Aktionäre abgeben, nachdem ein Börsengang im vergangenen Jahr nicht klappte.

Immer mehr Häuser mit Solaranlage - Stromkosten für Arme belastend

Essen (dpa) - Immer mehr Eigentümer statten ihre Häuser mit Sonnenkollektoren, Photovoltaikanlagen und Wärmepumpen aus, um Strom und Wärme selbst zu erzeugen. Für einkommensschwache Mieter wird der Strom zugleich zum belastenden Faktor in ihrer Haushaltsrechnung: Er nimmt einen wesentlich größeren Teil des Einkommens ein als bei Besserverdienern. Das ergab eine am Donnerstag veröffentlichte Studie des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) und der Meinungsforscher von Forsa im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums. Befragt wurden mehr als 7100 repräsentativ ausgewählte Privathaushalte.

EU-Kommission: Notruftechnik soll Autofahrer besser schützen

Brüssel (dpa) - Schnelle Hilfe beim Crash: Ein automatisches Notrufsystem soll nach Plänen der EU-Kommission künftig bei Autounfällen Leben retten. Ab Oktober 2015 sollen alle neuen Pkw und Nutzfahrzeuge in der EU damit ausgestattet sein, wie die Brüsseler Behörde am Donnerstag bekanntgab. 2500 Tote könnten so pro Jahr in Europa vermieden werden. Die EU-Staaten und das Europaparlament müssen aber noch zustimmen.

Heideldruck verstärkt Personalabbau - Gewinnziel bestätigt

Heidelberg (dpa) - Mit einem verstärkten Personalabbau will der Maschinenbauer Heidelberger Druckmaschinen in diesem Jahr die Rückkehr in die schwarzen Zahlen schaffen. Bis zum Ende des Geschäftsjahres 2013/14 (31. März) soll die Zahl der Mitarbeiter auf 13 500 sinken, sagte Vorstandschef Gerold Linzbach am Donnerstag in Heidelberg. Ende März waren es noch gut 14 200 Beschäftigte. Linzbach bekräftigte das Ziel, das laufende Geschäftsjahr erstmals seit Jahren wieder mit einem Überschuss abzuschließen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte unter dem Strich ein Minus von 110 Millionen Euro gestanden.

Opel baut Corsa künftig auch in Weißrussland

Rüsselsheim (dpa) - Der Autohersteller Opel baut sein Modell Corsa künftig auch in Weißrussland zusammen. Der Kleinwagen soll auf Bändern der britisch-weißrussischen Firma Unison in Minsk montiert werden, wie Opel am Donnerstag in Rüsselsheim mitteilte. Damit folge man der Strategie, die Fahrzeuge dort zu bauen, wo sie verkauft werden, erklärte Produktionsvorstand Peter Thom laut einer Mitteilung. Die bestehenden Corsa-Werke Eisenach und Saragossa profitierten über die Lieferung der Montagesätze nach Weißrussland. Für das erste Produktionsjahr seien in Minsk 7000 Wagen geplant. In Eisenach wird neben dem Corsa noch der Lifestyle-Mini Adam gebaut.

Deutsche Aktien bröckeln nach Kursrutsch in Tokio =

Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurseinbruch in Tokio hat auch den deutschen Aktienmarkt belastet. Der Dax rutschte bei sehr nervösem Handel am Donnerstag zeitweise unter 8000 Punkte, verringerte aber am Nachmittag seinen Verlust und stand zuletzt nur noch 0,79 Prozent tiefer bei 8079 Punkten. Der Leitindex entfernte sich damit weiter von seinem Rekordhoch von fast 8558 Punkten. Der MDax verlor zuletzt 0,63 Prozent auf 13 800 Punkte, der TecDax gab 1,01 Prozent auf 943 Punkte ab. Der EuroStoxx 50 fiel um 0,32 Prozent auf 2658 Punkte.
Der Kurs des Euro legte zum US-Dollar zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3315 (1,3277) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7510 (0,7532) Euro.