Dreharbeiten für »Sisi«-Serie beendet

Bildtext einblenden
Am Set in Berchtesgaden posiert das Team nach Abschluss der Dreharbeiten. (Foto: TVNOW/SHP, L.Z. Kuhn)

Berchtesgaden – Jüngst fiel die letzte Klappe für die Event-Serie »Sisi« des Streamingportals der Mediengruppe »RTL« Deutschland »TVNOW«. Über vier Monate wurde die Serie mit sechs Teilen in Lettland, Litauen, Österreich, Ungarn und schließlich in Deutschland in Würzburg und in Berchtesgaden gedreht. Marcus Grüsser aus Berchtesgaden spielt Herzog Max von Bayern, Sisis Vater. Die Serie soll Ende des Jahres ausgestrahlt werden.

Die Event-Serie wirft einen neuen Blick auf das Leben von Elisabeth (Sisi) von Österreich-Ungarn, die als Kaiserin Geschichte geschrieben hat und als Filmfigur zur Legende wurde.

Die Serie soll Ende 2021 auf »TVNOW«, demnächst auf »RTLplus«, und später auf »RTL« ausgestrahlt werden.

Neben Dominique Devenport und Jannik Schümann in den Hauptrollen als Sisi und Franz, ist Désirée Nosbusch als Erzherzogin Sophie, die Mutter von Franz, zu sehen. Im Hauptcast sind auch Tanja Schleiff als Gräfin Esterhazy, Paula Kober als Fanny, Julia Stemberger als Herzogin Ludovica von Bayern und Sisis Mutter, David Korbmann als Graf Grünne, Pauline Rénevier als Herzogin Helene »Néné« von Bayern und Schwester von Sisi, Yasmani Stambader als Lajos Farkas, Giovanni Funiati als Graf Andrassy und eben Marcus Grüsser als Herzog Max von Bayern und Sisis Vater.

Produziert wird die 6-teilige Event-Serie von »Story House Pictures«. Produzenten sind Jens Freels und Andreas Gutzeit, er ist auch Showrunner. Regisseur ist Sven Bohse.

Die Drehbücher schrieben Elena Hell und Robert Krause. Headautoren sind Robert Krause und Andreas Gutzeit. fb