Drei Unfälle an Bahnübergängen - zwei Menschen sterben

Osnabrück (dpa) - Bei drei Unfällen an Bahnübergängen im Landkreis Osnabrück in Niedersachsen sind gestern zwei Menschen ums Leben gekommen. Zu den Unglücken kam es innerhalb weniger Stunden an drei verschiedenen Orten. Zunächst war ein Auto an einem unbeschrankten Bahnübergang mit einer Regionalbahn zusammengestoßen. Der 76 Jahre alte Autofahrer kam ums Leben. Wenige Stunden später wurde bei Dissen ein 43 Jahre alter Rollerfahrer von einer Regionalbahn erfasst. Auch er starb. In Badbergen ist dann noch ein Motorrad mit einem Zug zusammengestoßen. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Anzeige