Drei Vereine aus dem Hisbollah-Umfeld verboten - Durchsuchungen

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat drei Vereine verboten, die in Deutschland Geld für Projekte der libanesischen Schiiten-Bewegung Hisbollah gesammelt haben sollen. Wie der Sprecher des Ministeriums am Mittwoch mitteilte, wurde das bereits am 15. April ausgesprochene Verbot der Vereine »Deutsche Libanesische Familie«, »Menschen für Menschen« und »Gib Frieden« am Mittwoch mit Durchsuchungen und Beschlagnahmungsmaßnahmen in mehreren Bundesländern vollzogen.


© dpa-infocom, dpa:210519-99-654818/1

Anzeige

Einstellungen