weather-image
23°

Drei weitere Festnahmen nach Boston-Anschlag

Washington (dpa) - Gut zwei Wochen nach dem Terroranschlag von Boston hat die Polizei drei weitere verdächtige Studenten festgenommen. Laut Gerichtsunterlagen handelt es sich um Freunde der mutmaßlichen Bombenleger. Zwei Männern aus Kasachstan wird vergeworfen, drei Tage nach der Attacke Beweismaterial aus dem Zimmer eines Täters beiseitegeschafft zu haben. Der dritte, ein US-Amerikaner, soll Falschaussagen gegenüber den Ermittlern gemacht haben. Sie werden aber keiner direkten Tatbeteiligung beschuldigt.

Anzeige