weather-image
18°

Dreierpack: Ronaldo schießt sich für ManU warm

Madrid (dpa) - Mit seinem 18. Dreierpack für Real Madrid hat sich Fußball-Weltstar Cristiano Ronaldo für das Champions-League-Duell gegen seinen Ex-Club Manchester United warmgeschossen.

Tänzchen
Cristiano Ronaldo (l) feiert eines seiner drei Tore mit Teamkollege Michael Essien. Foto: Fernando Alvarado Foto: dpa

Beim 4:1-Sieg des spanischen Meisters gegen den FC Sevilla reichte dem 28-Jährigen eine gute Stunde Spielzeit, um das erste Eigentor seiner Karriere vorige Woche beim 0:1 in Granada vergessen zu machen und Fans und Medien in Ekstase zu versetzen. Das Sportblatt «Marca» nannte Ronaldo «Weißer Teufel».

Anzeige

Nach dem Führungstor durch Karim Benzema (17.) erhöhte Ronaldo im Bernabeu nach einem seiner typischen Übersteiger mit wuchtigem Linksschuss aus 22 Metern (26.). 35 Sekunden nach Wiederanpfiff traf er erneut mit seinem schwächeren Fuß, in der 58. Minute markierte der Portugiese nach einem Sprint über das Feld und Zusammenspiel Gonzalo Higuain seinen 24. Liga-Treffer in der Saison. In Reals ewiger Torjägerliste Reals überholte Ronaldo Gento und ist nun Sechster.

In der 62. Minute wurde Ronaldo ausgewechselt und von 65 000 Zuschauern begeisternd verabschiedet. Dass die Gäste durch Manu del Moral verkürzten und Mesut Özil und Sami Khedira geschont wurden, störte niemandem: Dem in der Liga hinter Erzrivale Barcelona chancenlosen Real habe «CR7» «Optimismus eingeimpft», so «Marca».