weather-image
19°

Drogenring in Salzburg zerschlagen

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Jede Menge Drogen und Bargeld entdeckte die Polizei in einer Salzburger Wohnung. Der »Stoff« stammt zum Großteil aus Saaldorf-Surheim. (Foto: Polizei)

Salzburg – Als Drogendealer ausgeforscht hat die Polizei bereits im März eine 21-jährige Österreicherin und einen 20-jährigen Georgier. Sie waren daraufhin 14 Tage in U-Haft, wurden aber mittlerweile auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft Salzburg wegen fortlaufendem Suchtmittelverkauf seit Oktober 2015 angezeigt.


In der gemeinsamen Wohnung der beiden wurden knapp zwei Kilogramm Marihuana, zirka 415 Gramm Amphetamin und rund 600 Stück Ecstacy entdeckt, außerdem etwa 66 Gramm MDMA, zirka 170 Gramm Haschisch sowie eine geringe Menge an Cannabisöl und eine große Menge an Streckmitteln für den Suchtgiftverkauf.

Anzeige

Desweiteren wurden Bargeld sowie elektronische Geräte zu Beweiszwecken sichergestellt. Der überwiegende Teil der Suchtmittel war bereits verkaufsfertig in kleine Verpackungseinheiten (»Baggies«) abgepackt.

Als Hauptlieferanten der Drogen forschte das Landeskriminalamt Salzburg eine 19-Jährige Deutsche aus Saaldorf-Surheim und ihren türkischstämmigen Freund aus. Von diesen Personen erwarben die zwei in Salzburg rund 2 150 Gramm Marihuana, rund 1 060 Gramm Amphetamin, rund 1 060 Stück Ecstasy sowie 50 bis 70 Gramm MDMA.

Die Polizei stellte bei der deutschen Staatsbürgerin weitere rund 430 Gramm Amphetamin sowie knapp 100 Gramm MDMA sicher. Die Deutsche sowie der türkische Staatsbürger befinden sich mittlerweile in deutscher Strafhaft. hud