weather-image

Drohnen-Affäre: Neue Vorwürfe gegen de Maizière

Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Thomas de Maizière gerät in der «Euro Hawk»-Affäre weiter in Erklärungsnot. Der Minister sei schon im Frühjahr 2012 über massive Probleme bei dem mittlerweile gescheiterten Drohnenprojekt informiert worden, schreibt die «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung». In einer Informationsmappe für de Maizière für eine Rüstungsklausur sei von Schwierigkeiten bei der Musterzulassung die Rede gewesen. De Maizière selbst hatte Anfang Juni gesagt, damals seien ihm die Zulassungsprobleme als lösbar geschildert worden.

Anzeige