weather-image
29°
BRK-Wasserwacht rettet jugendliche Burschen von einer Sandbank in der Saalach

Durchnässte Radfahrer (16 und 17) mit Raft-Boot von Sandbank gerettet

Piding – Einsatzkräfte der BRK-Wasserwacht haben am Dienstagabend zwei 16 und 17 Jahre alte Burschen von einer Sandbank in der Saalach bei Bichlbruck gerettet.

Foto: Leitner & Schönmeier, BRK BGL
Foto: Leitner & Schönmeier, BRK BGL
Foto: Leitner & Schönmeier, BRK BGL

Die beiden Ainringer waren mit Fahrrädern über den Pidinger Steg nach Schwarzbach-Marzoll gefahren und wollten dann über den Steg wieder zurück auf die Pidinger Uferseite, wobei der Weg aber dann unerwartet wegen Baumfällarbeiten gesperrt war.

Anzeige

Daraufhin versuchten sie über den unwegsamen Ostuferweg von Marzoll in Richtung Wals bis zum Stauwehr am Kraftwerk in der Hammerau zu kommen, was aber aufgrund des unwegsamen Geländes und der einsetzenden Dunkelheit misslang. Bei Bichlbruck meinten sie, dass sie den Fluss aufgrund des relativ seichten Wassers auf der Walser Uferseite mit den Rädern überqueren können, wobei sie schließlich fast knietief auf einer Sandbank in der Strömung festsaßen, sich nicht mehr weiter trauten und einen Notruf absetzten.

"Aufgrund der durchs Schmelzwasser und den Regen der letzten Tage bedingt recht starken Strömung die einzig vernünftige Entscheidung", betont der Reichenhaller Wasserwacht-Chef Siegfried Hauber, der kurz nach 19 Uhr mit seinen Einsatzkräften von der Leitstelle Traunstein alarmiert wurde. Die mobile Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) aus Bad Reichenhall und die Einsatzleiterin aus Laufen rückten mit insgesamt sieben Wasserrettern aus, querten mit entsprechender Sicherheitsausrüstung die Strömung und brachten die beiden durchnässten und bei zehn Grad Lufttemperatur frierenden, aber unverletzten Jugendlichen in einem mit mehreren Seilzügen gesicherten und in der Strömung geführten Raft-Boot sicher gegen 20 Uhr ans Nordwestufer bei Bichlbruck zurück.

Eine Rettungswagen-Besatzung des Reichenhaller Roten Kreuzes untersuchte sie, die Unverletzten wurde von einer Mutter abgeholt und nach Hause gebracht. Die BRK-Wasserwacht barg anschließend noch per Boot die beiden Fahrräder und konnte gegen 20.30 Uhr wieder einrücken. Eine Streifenbesatzung der Reichenhaller Polizei nahm den Zwischenfall auf.

Pressemeldung BRK BGL