weather-image
29°

Durchsichtige Fische

0.0
0.0
Präparierte Fische
Bildtext einblenden
Unter der Lupe lässt sich dieser Fisch in seinen Einzelheiten anschauen. Foto: Stefan Sauer/dpa Foto: dpa

Zack und flutsch: Schon ist der Fisch wieder weggeschwommen. So richtig in Ruhe lassen sich diese Tiere selten ansehen.


Anders ist das im Deutschen Meeresmuseum in Stralsund. Die Stadt liegt an der Ostseeküste. Dort haben Forscher Hunderte verschiedene Fischarten gesammelt. Einer der Experten benutzt eine spezielle Technik, um einige der toten Tiere genauer zu untersuchen.

Anzeige

Sie heißt Aufhell-Technik: Dabei werden die Organe und Muskeln im Inneren der Fische beinahe durchsichtig gemacht. Mit einem Farbstoff werden dann etwa die Knochen rot gefärbt und die Knorpel blau. So können die Forscher zum Beispiel mehr über den Körperbau der toten Tiere herausfinden - ohne sie aufschneiden zu müssen.

Von diesen Fischen sind nun einige in einer Ausstellung zu sehen.