weather-image

Dutzende Verletzte bei Straßenschlachten in Kairo

Kairo (dpa) - Bei einer Protestkundgebung der regierenden Muslimbrüder ist es in Kairo zu Straßenschlachten zwischen Islamisten und radikalen Protestgruppen gekommen. Dabei wurden mindestens 95 Menschen verletzt, wie die ägyptische Zeitung «Al Ahram» online unter Berufung auf Sanitäter berichtete. Die Krawalle hatten gestern begonnen, als Gegner der Islamisten die Demonstranten mit Steinen bewarfen. Diese setzten sich zur Wehr. Schließlich schritt die Polizei ein. Die Proteste richteten sich gegen den Justizapparat.

Anzeige