weather-image
25°

Dwayne Johnson legt »Jumanji« neu auf

0.0
0.0
"Jumanji: Willkommen im Dschungel"
Bildtext einblenden
Kevin Hart (als Moose Finbar, l-r) , Dwayne Johnson (als Dr. Smolder Bravestone), Karen Gillan (als Ruby Roundhouse) und Jack Black (als Professor Shelly Oberon). Foto: Sony Pictures Foto: dpa

»Jumanji: Willkommen im Dschungel« bekommt eine Neuauflage. Während die Regeln des Spiels im Film gleich bleiben, ändert sich das Schauspieler-Ensemble. Doch das ist nicht der einzige Unterschied zum Original.


Berlin (dpa) - Mehr als 20 Jahre nach dem Original wagt sich Hollywood an eine Fortsetzung des Dschungel-Abenteuers »Jumanji«. Doch dieses Mal ist einiges anders.

Anzeige

Während es 1995 noch Robin Williams (1951-2014) und Kirsten Dunst mit Affen, Moskitos und Nashörnern aufnahmen, ist in der Neuauflage »Jumanji: Willkommen im Dschungel« Action-Spezialist Dwayne »The Rock« Johnson (45, »Baywatch«) Expeditionsführer.

Die Regeln bleiben aber gleich: Wer das magische Spiel »Jumanji« beginnt, muss es auch zu Ende spielen. Die Vorlage wird dahingehend angepasst, dass es sich nun nicht mehr um ein Brettspiel handelt, sondern um ein Videospiel, dass seine Spieler einsaugt. Fans des Originals werden womöglich die Wärme vermissen, mit der Robin Williams den Klassiker zu einem Fantasy-Familienfilm machte. Dafür gibt es nun mehr Action und einige gute Gags.

Jumanji: Willkommen im Dschungel, USA 2017, ca. 120 Min., FSK ab 12, von Jake Kasdan, mit Dwayne Johnson, Jack Black, Kevin Hart, Karen Gillian

Jumanji: Willkommen im Dschungel