weather-image
18°

Ecuador akzeptiert britische Note zu neuem Dialog um Assange

Washington (dpa) - Ecuador hat angekündigt, den diplomatischen Dialog mit Großbritannien um den Fall Assange wieder aufzunehmen. Staatschef Rafael Correa erklärte in einer Fernsehansprache, eine erhaltene formelle Note Großbritanniens sichere zu, dass London die Wiener Konvention über die Unantastbarkeit der diplomatischen Vertretungen respektiere. Das stelle einen willkommenen Startpunkt für neue Gespräche mit London und Stockholm dar, um eine Lösung für den Fall des Wikileaks-Gründers Julian Assange zu finden. Ecuador hatte ihm nach seiner Flucht in die Botschaft in London Asyl gewährt.

Anzeige