weather-image

Ehrhoff-Team Buffalo siegt nach Glückstor in der NHL

0.0
0.0
Kurios
Bildtext einblenden
Nationalspieler Christian Ehrhoff leitete den kuriosen Siegtreffer in der NHL-Partie ein. Foto: Markku Ojala Foto: dpa

Buffalo (dpa) - Dennis Seidenberg und Christian Ehrhoff haben vor der Weihnachtspause der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL Siege gefeiert. Ein äußerst kurioser Treffer bescherte dem Liga-Letzten Buffalo Sabres mit Ehrhoff dabei den 2:1-Heimerfolg nach Verlängerung über die Phoenix Coyotes.


Nach einem Schuss von Mark Pysyk in der 64. Minute wollte Phoenix-Stürmer Martin Hanzal den hoch durch die Luft segelnden Puck klären, stupste ihn aber in die Ausrüstung von Torhüter Mike Smith. Der Schlussmann hatte dies nicht bemerkt und rutschte rückwärts mit der Scheibe über die Linie. Ehrhoff hatte die entscheidende Aktion eingeleitet.

Anzeige

Vizemeister Boston Bruins mit Verteidiger Seidenberg kam zu einem glatten 6:2-Erfolg bei den Nashville Predators und ist weiterhin zweitbestes Team in der Ost-Hälfte. Torhüter-Talent Philipp Grubauer unterlag mit den Washington Capitals daheim trotz 2:0-Führung noch 2:3 gegen die Anaheim Ducks. Der Ex-Meister aus Kalifornien feierte schon seinen neunten Sieg in Serie und bleibt das beste NHL-Team.

Eine herbe Pleite kassierte Marcel Goc mit den Florida Panthers. Im Derby gegen Tampa Bay Lightning bezog der Drittletzte der Ost-Hälfte daheim eine 1:6-Pleite. Tampa bleibt durch den fünften Erfolg nacheinander in der Atlantic Division schärfster Verfolger von Spitzenreiter Boston Bruins.

Video von Buffalo-Phoenix

Ergebnisübersicht