weather-image
21°

Ein »beswingter« Nachmittag

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Einen beschwingten Nachmittag bot die »Achental Swing Big Band« mit Sängerin Margareta Zilker im Museum Klaushäusl. (Foto: Eder)

Die »Achental Swing Big Band« ist unter der Leitung von Semir Jakic im Museum Klaushäusl ihrem Ruf als exzellente Band gerecht geworden – der Besucheransturm ließ die Musiker zur Hochform auflaufen.


Mit ihrem Eröffnungshit »Happy« von Pharell Williams gelang es der Band, sich sofort in die Herzen des Publikums zu spielen und sogleich war auch die kühle Temperatur in der Niederreserve zumindest emotional gewichen. Bei Glenn Millers »In the Mood« und Duke Ellingtons »Take The A Train« entführte die Band in die Zeit des Swings.

Anzeige

Nicht nur instrumentell überzeugte die Big Band, auch gesanglich bot sie viel: Dafür sorgte Bandmitglied Margareta Zilker gleich zu Beginn ihres Auftritts mit dem großen Hit von Caro Emerald »A night like this«. Gleichwohl begeisterte sie mit dem brasilianischen Musikstück »Girl from Ipanema« aus der Feder von Antonio Carlos Jobin und leitete dann mit »Beyond the sea« erneut in den instrumentellen Teil über. Sie führte zudem auf witzige und charmante Weise durch den musikalischen Nachmittag. Die Kompositionen des Grassauer Alois Münich gefielen dem Publikum genauso wie die Musikstücke der großen, gefeierten Jazz-Komponisten Duke Ellington, Glenn Miller und George Gershwin. Nach mehr als zwei Stunden bester Unterhaltung forderte das begeisterte Publikum noch Zugaben und wurde mit »Dream a little Dream«, gesungen von Margareta Zilker, und »Combo ohne Namen« für die Hartnäckigkeit belohnt. Tamara Eder