weather-image
27°

Ein funkelnder Schatz auf Burg Eltz

0.0
0.0
Burg Eltz
Bildtext einblenden
Auf der Burg Eltz sind viele Ritterrüstungen zu sehen. Foto: Thomas Frey/dpa Foto: dpa

Kriik, Kriik, Kriik! Hallo, ich bin ein Turmfalke und komme weit herum. Gerade fliege ich durch Deutschland und schaue mir verschiedene Burgen an. Ich erzähle euch dann, was es Besonderes zu sehen gibt und dort schon passiert ist.


Krrrg - mit einem leisen Geräusch setzen meine Krallen auf dem Steinboden auf. Ich bin mitten auf den Innenhof der Burg Eltz gelandet. Hier kann ich mich gut umsehen.

Anzeige

Rund um den Platz ragen acht Wohntürme mit spitzen Dächern hoch in den Himmel. Die Burg selbst steht auf einem Felsen in einem Wald im Bundesland Rheinland-Pfalz.

Auf dem Platz ist viel los, denn eine Menge Leute wollen die Burg besichtigen. Deswegen setze ich mich lieber auf einen Fenstersims. Von dort aus kann ich in den Rittersaal schauen: Hier wurden früher Verhandlungen geführt und Feste gefeiert. Ich kann alte Rüstungen und Wappen sehen. Auch andere Räume der Burg können besichtigt werden. Sie geben einen Eindruck, wie die Menschen vor Hunderten von Jahren gelebt haben. In der Schatzkammer blinkt und funkelt es prächtig: Hier lagern Figuren aus Gold und Silber, Schmuck und alte Waffen.

Die ersten Aufzeichnungen über die Burg stammen aus dem Jahr 1157. Noch heute gehört sie der Familie Eltz, die dort aber nicht mehr wohnt. Früher war die Burg sogar auf einem Geldschein abgebildet.

Burg Eltz