weather-image
-1°

Ein Fußball-Profi muss zum Medizin-Test

0.0
0.0
Begrüßung für Dembélé
Bildtext einblenden
Der Fußballspieler Ousmane Dembélé kickte bei seiner Vorstellung in Barcelona mit Kindern. Foto: Manu Fernandez/AP/dpa Foto: dpa

Sportler müssen fit sein - natürlich auch im Profi-Fußball! Wie fit der Fußballer Ousmane Dembélé ist, wurde gerade bei einem Medizin-Test geprüft. Das ist normal, wenn Fußballer zu einem neuen Verein wechseln. Der Stürmer Ousmane Dembélé spielt nun für den Club FC Barcelona. Davor war er bei Borussia Dortmund.


Doch bevor er am Montag den neuen Vertrag unterschrieb, hieß es für den 20-Jährigen erst mal: Ab aufs Laufband! Das gehörte zum Medizin-Check.

Anzeige

Bei Medizin-Checks untersuchen Ärzte den Körper genau. Denn Herz, Lunge, Muskeln und Gelenke müssen einwandfrei funktionieren. Wie belastbar ein Spieler ist, lässt sich herausfinden: beim Rennen auf dem Laufband oder dem Strampeln auf dem Fahrrad. Der Sportler ist dann mit Kabeln mit einem Computer verbunden. So können die Tests bewertet werden.

Die Ergebnisse eines Medizin-Checks sind für die Fußball-Vereine wichtig. Sie wissen gerne, wie es um die Gesundheit ihres künftigen Sportlers steht. Denn es geht auch oft um viel Geld, das ein neuer Verein für den Spieler zahlt. Schon öfter wurden Spieler aus gesundheitlichen Gründen nicht übernommen.

Bei Ousmane Dembélé war aber wohl alles in Ordnung. Er kann beim FC Barcelona anfangen! Tausende Fans begrüßten ihn am Montag im Stadion in der spanischen Stadt Barcelona. Dort kickte er auch kurz in seinem neuen blau-roten Trikot mit Kindern.