weather-image
22°

Ein ganzer Flughafen zieht um

0.0
0.0
Flughafen Atatürk
Bildtext einblenden
Die Flugzeuge fliegen zum neuen Flughafen, alles andere muss mit Lastwagen dorthin umgezogen werden. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa Foto: dpa

Wenn eine Familie umzieht, dann packt sie einen oder zwei Lastwagen voll mit Möbeln, Pappkartons und der Waschmaschine. Meist helfen dabei ein paar starke Leute. In der Stadt Istanbul im Land Türkei muss aber ab Freitag ein ganzer Flughafen umziehen!


Denn der alte Flughafen namens Atatürk ist zu klein geworden und wird geschlossen. Als Ersatz hat die Regierung einen riesigen neuen Flughafen bauen lassen. Er wird einer der größten der Welt sein! Dorthin müssen nun Flugzeuge, elektronische Geräte, Möbel und andere wichtige Dinge geschafft werden. Und das alles in sehr kurzer Zeit, damit möglichst wenige Flüge ausfallen.

Anzeige

So ein Flughafen ist aber viel größer als eine Wohnung oder ein Haus. Und die Flugzeuge und die vielen anderen Geräte, die dort gebraucht werden, sind größer und schwerer als etwa Waschmaschinen. Wie zieht man also einen Flughafen um?

Zunächst mal mit vielen Umzugswagen und Hunderten Helfern. Allein bei der großen Fluggesellschaft Turkish Airlines sind fast 700 Lastwagen im Einsatz. Die müssen zwei Tage lang von frühmorgens bis spät nachts zwischen den beiden Flughäfen hin- und herfahren. Dabei haben sie Vorfahrt: Für alle anderen Autos bleiben viele Straßen gesperrt.

Kleinere Gegenstände wie Bürostühle und Computer kommen in Kartons. Andere Ausrüstung ist dafür zu groß. Die kommt in Metall-Container, die so groß sind wie kleine Häuser. Oder in spezielle Laster für schwere Dinge wie zum Beispiel die Flughafenschlepper. Diese Maschinen bewegen Flugzeuge am Boden. Die Schlepper wiegen etwa 44 Tonnen - ungefähr so viel wie neun Elefanten.

Der Umzug der Flugzeuge ist dagegen einfacher. Sie müssen nicht transportiert werden, sondern fliegen einfach die etwa 40 Kilometer zum neuen Flughafen von Istanbul. Das dauert nur ein paar Minuten.