weather-image

Ein Getränk, das hibbelig macht

0.0
0.0
Ein Getränk, das hibbelig macht
Bildtext einblenden
Fachleute wollen, dass Energy Drinks in Deutschland nicht mehr an Kinder verkauft werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa Foto: dpa

Die einen finden sie lecker. Die anderen würden sie nie trinken, weil sie sie für ungesund halten. Die Rede ist von Energy Drinks (gesprochen: enerdschi drings). Diese Getränke kann man in vielen Supermärkten kaufen. Oft stehen sie in Dosen im Regal.


Fachleute sagen: Energy Drinks enthalten nicht nur viel ungesunden Zucker. Es steckt auch ein anderer Stoff darin: Koffein. Koffein macht wach und hibbelig. Wer davon zu viel zu sich nimmt, kann zum Beispiel Probleme bekommen, sich zu konzentrieren. Trinkt ein Kind ein solches Getränk kann die Wirkung noch viel stärker sein, unter anderem weil das Kind noch nicht so groß ist wie ein Erwachsener.

Anzeige

In England sagen immer mehr Supermärkte deshalb: Wir verkaufen Energy Drinks nur an Leute, die mindestens 16 Jahre alt sind. In Deutschland jedoch können auch Jüngere solche Getränke kaufen. Das finden Fachleute nicht gut. Sie fordern auch hier, dass die Supermärkte keine Energy Drinks an Kinder verkaufen.