weather-image
18°

Ein Meister des Balletts

0.0
0.0
Ballett
Bildtext einblenden
Tanzschulen aus aller Welt feiern den 200. Geburtstag des Choreografen Marius Pepita. Foto: Maxim Shipenkov/EPA/dpa Foto: dpa

Ein Choreograph erfindet und lehrt Schritte und Bewegungen für Tänze. Im Ballett zum Beispiel spielen Choreographen deshalb eine wichtige Rolle.


Der wohl berühmteste Choreograph im Ballett war Marius Petipa. Am Sonntag feiern viele Ballett-Schulen seinen 200. Geburtstag.

Anzeige

»Marius Petipa hat mit seinem Stil das geprägt, was wir "klassisches Ballett" nennen«, erklärt ein Fachmann. Beim klassischen Ballett erzählen Tänzer durch ihre Schritte und Bewegungen eine Geschichte. Dabei drücken sie eine bestimmte Stimmung oder ein Gefühl aus.

Marius Petipa hat viele Ballett-Stücke erfunden. Seine größten Erfolge waren die Ballette zur Musik von Peter Tschaikowski. Dazu gehören »Dornröschen«, »Der Nussknacker« und »Schwanensee«.

Die eleganten Bewegungen, die sich der Mann zur Musik des Komponisten ausgedacht hat, sind weltberühmt. Tänzerinnen und Tänzer lernen diese Schritte noch heute.

Hamburg Ballett

Erklärung Klassisches Ballett