Ein Netz entsteht in Handarbeit

Klüvernetz
Bildtext einblenden
Freiwillige helfen mit, damit ein altes Segelschiff ein neues Klüvernetz bekommt. Foto: Jonas Walzberg/dpa Foto: dpa

Das Segelschiff »Peking« ist schon richtig alt: Es wurde vor mehr als 100 Jahren gebaut, in der Stadt Hamburg. Es war oft für Reisen auf Ozeanen unterwegs. Dann lag es lange Zeit in einem Hafen der Stadt New York in den Vereinigten Staaten von Amerika, bevor es vor mehr als einem Jahr zurück nach Hamburg kam.


Und dort sind gerade viele Menschen mit dem Schiff beschäftigt. Sie fertigen für die »Peking« ein Klüvernetz an. Dieses Netz hängt bei vielen Segelschiffen unter der Stange, die vorn am Bug des Schiffes über das Wasser ragt.

Ganze 60 Leute machen für das Netz mit! Denn das Klüvernetz für die »Peking« wird genauso hergestellt, wie man es früher gemacht hat, komplett von Hand. Weil das ziemlich aufwendig ist, werden so viele Helferinnen und Helfer gebraucht. Die Expertin Laura Lühnenschloß leitet die Freiwilligen an. »Wir wollen möglichst vielen Menschen diese alte Technik vermitteln«, erzählte sie.