weather-image

Ein teures Gewürz

0.0
0.0
Safran
Bildtext einblenden
Wie kleine, rote Fäden sieht der Safran aus. Foto: Christoph Schmidt/dpa Foto: dpa

Wusstest du, dass Safran das teuerste Gewürz der Welt ist? Das liegt unter anderem daran, dass es sehr aufwendig ist, Safran zu ernten. Denn das Gewürz steckt in den Blüten bestimmter Krokusse. Hergestellt wird es aus den Blütennarben, diese sehen aus wie kleine, rote Fäden.


Bei der Ernte werden die Fädchen von Hand aus den Blüten gezupft. »Dafür gibt es keine Maschine«, sagt Frank Bahnmüller. Er baut Safran im Süden Deutschlands an. Das ist ziemlich ungewöhnlich. Denn meist stammt der Safran aus Ländern wie dem Iran oder Spanien. Da wächst der Krokus leichter, weil es viele Monate warm genug ist.

Anzeige

250 Gramm Safran hat Frank Bahnmüller im letzten Jahr geerntet. Das ist das Gewicht einer normalen Tüte Chips. Verkauft Frank Bahnmüller das alles, bekommt er dafür etwa 20 000 Euro.