weather-image
28°
Zum Tod von Hans Angerer

Ein unvergessener Gentleman-Sportler

Berchtesgaden – Hans Angerer, auch bekannt als »Bachei«, verstarb am Dienstag nach langer, schwerer Krankheit. Er wurde 67 Jahre alt.

Hans Angerer. (Foto: Wechslinger)

Der ehemalige Modefachmann im Herrenhaus Dollinger und spätere Zollbeamte war bei vielen Berchtesgadener Sportanhängern als trickreicher Außenstürmer der Fußballmannschaft der SG Schönau und gleichzeitig als souveräner Verteidiger der höherklassigen Eishockeymannschaft des EV Berchtesgaden bekannt und beliebt. Angerer agierte bei seinen Aktivitäten immer wie ein Gentleman-Sportler, unvergessen bleiben die berühmten »Brezn«, die der »Bachei« beim Eishockey im eigenen Drittel drehte und damit die Gegner stets verwirrte.

Anzeige

Später verschrieb er sich dem Surfsport und dem Tennisspiel. Der Gardasee wurde somit zur zweiten Heimat des Surf-Enthusiasten.

Zolltechnisch arbeitete Hans Angerer, nachdem die Dienststelle in Berchtesgaden aufgegeben worden war, viele Jahre am Flughafen München »Franz Josef Strauß«. Große Meriten erntete der Zollhauptsekretär bei der Durchführung der XXXV. Internationalen Zoll-Skiwettkämpfe 1986 in Berchtesgaden, die er mit seinen Berchtesgadener Zollkollegen perfekt mitorganisiert hatte.

In den letzten Jahren zog sich Hans Angerer jedoch immer mehr zurück. Beim Nordic Walking kämpfte er mit großem Willen gegen seine Krankheit an. Hans Angerer wusste seit Langem um seinen Zustand, ließ sich jedoch nie etwas anmerken und lamentierte nicht über sein schweres Schicksal. Vielmehr vermittelte er seinem Gegenüber stets eine positive lebensbejahende Einstellung, die ihn so liebenswert machte.

Viel Kraft schöpfte Hans Angerer aus der Liebe zu seiner Familie. Ehefrau Andrea, Sohn Hans, Schwiegertochter Regula, Enkelin Elena und seine Freunde, allen voran Gregor Leonhard, Edi Strobl sowie Hans und Gerda Scherer bedeuteten dem Verstorbenen unglaublich viel. Sie alle begleiteten den Verstorbenen auf seinem letzten Lebensabschnitt. Christian Wechslinger