weather-image
24°

Ein uralter Schatz

0.0
0.0
Münzen
Bildtext einblenden
So sehen die Münzen aus, die Schatzsucher auf einem Acker entdeckt haben. Foto: Christophe Gateau/dpa Foto: dpa

Zwei Schatzsucher haben auf einem Acker jede Menge Münzen entdeckt. Sie gaben ihren Fund an Experten, damit diese das Kleingeld vom Niederrhein anschauen können. Die Schatzsucher erhielten dafür einen Finderlohn von 1000 Euro.


Die Fachleute erklärten am Freitag: Der Münz-Schatz stammt aus der späten Römerzeit! Er ist mehr als 1500 Jahre alt. Nun kommen die Münzen ins Schatzregal des Landes Nordrhein-Westfalen.

Anzeige

Insgesamt wurden auf dem Acker viele Hundert Münzen gefunden. Sie sind aus dem Metall Kupfer und etwa so groß wie Ein-Cent-Stücke. Für so viele Münzen musste ein Arbeiter damals wohl sieben Tage arbeiten, meinten die Fachleute. Warum aber hat der Besitzer diesen Schatz an der Stelle liegen gelassen und nie abgeholt? Das wissen die Fachleute noch nicht.