weather-image
17°

Ein Ur-Meer in der Arktis

Auf unseren Landkarten der Erde hat alles seinen festen Platz. Kontinente und Ozeane liegen immer an derselben Stelle. Aber wusstest du, dass die Welt früher ganz anders aussah?

Ur-Meer in der Arktis
Wissenschaftler haben jetzt in der Arktis Hinweise auf ein Ur-Meer gefunden, das es heute nicht mehr gibt. Foto: BGR Hannover/dpa Foto: dpa

Die Erde ist nämlich ständig in Bewegung. In ihrem Inneren bewegt sich heißes Gestein, das gegen die Oberfläche drückt. Über viele Millionen Jahre verschieben sich Berge, Länder - und sogar Meere.

Anzeige

Wissenschaftler haben jetzt in der Arktis Hinweise auf ein Ur-Meer gefunden, das es heute nicht mehr gibt. Es soll vor etwa 400 Millionen Jahren nördlich des heutigen Kanadas gelegen haben. Noch weiter im Norden lag damals ein kleiner Kontinent namens Pearya.

Er wanderte gaaanz langsam Richtung Süden und prallte auf Land. Dadurch soll das Ur-Meer verschwunden sein. Heute ist an der Stelle nur noch eine Fläche aus Steinen und Felsen übrig. Um sich ganz sicher zu sein, wollen die Wissenschaftler noch weitere Untersuchungen machen.