weather-image

Eine Einladung vom Herrgott

4.3
4.3
Bildtext einblenden
Am Marterl oberhalb der Gaststätte »Söldenköpfl« trafen sich die Engedeyer Weihnachtsschützen zur Feier ihres Jahramts. (Foto: B. Stanggassinger)

Bischofswiesen – Die Engedeyer Weihnachtsschützen feierten am Sonntag ihr traditionelles Jahramt am Marterl oberhalb der Gaststätte »Söldenköpfl«. Aufgrund des herrlichen Herbstwetters erfreute sich nicht nur die heilige Messe regen Besuches, sondern es spazierten auch zahlreiche Wanderer zum Söldenköpfl.


Das Jahramt der Weihnachtsschützen zelebrierte Pater Dr. Anton Dimpflmaier. Der begann seine Predigt mit dem kürzesten Musikantenwitz: »Es gehen zwei Musikanten an einer Wirtschaft vorbei.« Sagen wollte er damit, dass eine Musi und ein Wirtshaus zusammengehören. Es sei ein Ort, an dem man zu Gast sein darf. Für den Geistlichen hat dieses Thema aber durchaus biblische Qualität, denn von Jesus werde erzählt, dass er gerne zu Gast war. Er habe sich gerne einladen lassen und habe auch selber eingeladen, wie im Zachäuus-Evangelium zu hören war. Pater Dimpflmaier: »Danken wir dem Herrgott, dass wir bei ihm immer zu Gast sein dürfen, heute am Sonntag und an jedem anderen Tag.«

Anzeige

Eine Bläserabordnung der Musikkapelle Maria Gern verschönerte den Gottesdienst musikalisch. Die Engedeyer Weihnachtsschützen schossen zur heiligen Wandlung und während des Totengedenkens mit dem Musikstück »Der gute Kamerad«. Der Fähnrich der Engedeyer Weihnachtsschützen senkte dabei die Vereinsfahne.

Im Anschluss an den Gottesdienst sprach Kathrin Staudinger. Sie übernimmt von ihrem Großvater Franz Wegscheider im Januar 2017 die Berggaststätte »Söldenköpfl«. Die jetzigen Pächter Susi und Stefan Kraus schließen am 31. Oktober. Sie waren 18 Jahre lang Wirtsleute am Söldenköpfl. Der jetzige »Brenner«-Wirt Andreas Aschauer wird ab 2017 der neue Pächter am Söldenköpfl. Viele Pläne für die Zukunft hat die neue Besitzerin. So will man nächstes Jahr das Jubiläum »200 Jahre Söldenköpfl« und am 11. Juni 2017 einen Gottesdienst mit Hogoascht feiern. Am 19. August soll es ein Fest mit der Musikgruppe »Olles Leiwand« geben mit »Best of Austro-Rock-Hits«. Weiters sind historische Wanderungen mit einem salzigen Menü zur Berggaststätte geplant.

Gefeiert wurde auch am Sonntag in der Berggaststätte »Söldenköpfl«, dazu spielten die Gerer Musikanten schneidig auf. Bernhard Stanggassinger

- Anzeige -