»Eine Familie mit künstlerischer Kraft«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Cäcilia Blank vor einer ihrer Holzschnitzarbeiten. (Foto: Flug)

Auf reges Interesse stieß die Vernissage von Cäcilia und Anton Blank in den Kulturräumen des neuen Schlosses des Landschulheims Marquartstein (LSH).


Es ist Cäcilia Blanks erste Ausstellung. Sie hat gerade die Bildhauerlehre an der Holzschnitzschule in München erfolgreich abgeschlossen. Von ihr gab es Zeichnungen und Werke aus Holz, Stein und Ton, die während ihrer Ausbildung entstanden sind, zu sehen. Im anderen Raum stellt der Vater Anton Blank, der bekannte heimische Maler, seine Werke aus. Anton Blank steht für Aquarell-, Acryl- und Hinterglasmalerei. Das Vocalensemble Cantica gab der Eröffnung einen harmonischen Rahmen.

Anzeige

Der Fachbereichsleiter Kunst am LSH, Karl-Heinz Hauser, stellte die Familie Blank insgesamt vor, darunter auch Mutter Maria und Sohn Felix, beide Musiklehrer. Er erzählte von ersten Begegnungen mit einer Familie mit »ungeheurer künstlerischer Kraft«. Besonders erinnerte er sich an Cäcilias Schulzeit am LSH. Hausers Fazit »Ihr macht Euer Ding. Das ist eine tolle Sache.« Anton Blank gab einen Überblick über seine Inspiration und seine Arbeitsweise. Cäcilia Blank fasste sich kurz. »Ich freue mich sehr über diese Ausstellung gerade am LSH. Mit ihr wollte ich den Schülern vermitteln, dass man nach dem Abitur auch etwas mit Kunst machen kann.«

Die Ausstellung ist im Landschulheim noch bis zum Freitag, 2. Dezember, zu sehen. Sie öffnet montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags bis 13.30 Uhr. Zudem stellt Anton Blank an der Raitner Straße 10 in Unterwössen noch bis zum 27. November aus. Dort ist jeweils samstags und sonntags von 16 bis 19 Uhr geöffnet und zur Finissage am 26. und 27. November an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr. lukk

- Anzeige -