weather-image
19°
Bildungszentrum für Pflegeberufe bietet verschiedene Ausbildungsgänge an

Eine Karriere in der Pflege anstreben

Traunstein – Um dem durch den demografischen Wandel in der Gesellschaft drohenden Pflegenotstand entgegen zu wirken, ist die Ausbildung junger Menschen in den Pflegeberufen ein großes Anliegen der Kliniken Südostbayern AG. Im Bildungszentrum für Pflegeberufe der Kliniken Südostbayern AG in Traunstein gibt es daher verschiedene Möglichkeiten der Karrieregestaltung in der Pflege.

Die einjährige schulische Berufsausbildung zum Pflegefachhelfer ist eine berufliche Erstausbildung, die einen Einstieg in das pflegerische und sozialpflegerische Berufsfeld für Hauptschulabsolventen ermöglicht. Sie bereitet auf Berufe in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Alten- und Behindertenhilfe vor. Die Krankenpflegehilfeschule nimmt noch Bewerbungen für den Beginn im August 2015 entgegen.

Anzeige

Für die dreijährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege ab April 2016 können sich Interessenten ab sofort bewerben. Für Schulabgänger im August ist es bei Interesse einer Ausbildungsaufnahme im April 2016 in Absprache mit der Pflegedienstleitung der Kliniken möglich, die Zeit bis zum Frühjahr mit einem Praktikum oder dem Bundesfreiwilligendienst in den Kliniken zu überbrücken.

Eine Möglichkeit, intensive praktische Ausbildung in Interaktion mit Patienten und theoretisch fundierte wissenschaftliche Lerninhalte zu verbinden, ist der ausbildungsintegrierende Bachelorstudiengang »Pflege« an der Hochschule Rosenheim zum Wintersemester 2015/2016. Bonus des dualen Studiums: Während der ersten sechs Semester, in denen Berufsausbildung und Studium parallel laufen, erhalten Studierende eine reguläre Ausbildungsvergütung. Die Hochschule Rosenheim bietet den dualen Bachelor-Studiengang »Pflege« in Zusammenarbeit mit den Berufsfachschulen, darunter auch die Berufsfachschule für Krankenpflege der Kliniken Südostbayern AG, an.

Nähere Ankünfte und Informationen zu den genannten Ausbildungs- und Studiengängen erteilt das Bildungszentrum für Pflegeberufe unter Telefon 0861/705-23 51. Bjr