weather-image
19°

Eine Steuer wird 50

0.0
0.0
Eine Steuer auf dem Kassenzettel
Bildtext einblenden
Die Abkürzung MwSt steht für die Mehrwert-Steuer. Foto: Patrick Seeger/dpa Foto: dpa

Bestimmt hast du schon mal Erwachsene über Steuern reden oder meckern hören. Auch Politiker diskutieren viel über Steuern. Steuern sind Gelder, die Menschen und Firmen an den Staat zahlen. Davon werden dann zum Beispiel Schulen oder Straßen gebaut. Lehrer oder Polizisten werden von dem Geld bezahlt.


Es gibt verschiedene Arten von Steuern. Eine bestimmte Steuer wird am 1. Januar 50 Jahre alt. Sie heißt Mehrwert-Steuer. Das Besondere an dieser Steuer? Sogar du zahlst sie.

Anzeige

Wenn du etwas kaufst, ist im Preis diese Steuer enthalten. Wenn du dir den Kassenzettel anschaust, kannst du das sogar sehen. Die Steuer wird oft mit MwSt abgekürzt.

Außerdem steht auf dem Zettel, wie viel etwas mit und ohne diese Steuer gekostet hat. Dafür gibt es Fachbegriffe. Der Betrag mit Steuern wird Brutto-Preis genannt. Ohne Steuern spricht man vom Netto-Preis.

Die Mehrwert-Steuer für viele Dinge beträgt 19 Prozent des Netto-Preises. Du bezahlst im Laden aber immer den Brutto-Preis. Das heißt: Wenn du 10 Euro für ein Spielzeug ausgibst, gehen davon 1,60 Euro an den Staat.

Es gibt aber auch Dinge, bei denen die Mehrwert-Steuer geringer ist. Der Staat bekommt also einen kleineren Anteil. Darunter fallen zum Beispiel viele Lebensmittel, Fahrkarten, Zeitschriften und Bücher. Die Steuer beträgt in diesen Fällen häufig nur 7 Prozent. Wenn du 10 Euro für ein Buch ausgibst, bekommt der Staat nur 65 Cent.

Das hört sich alles sehr kompliziert an? Das ist einer der Gründe, warum Erwachsene manchmal über Steuern meckern. Vermutlich werden die meisten Menschen den Geburtstag einer Steuer auch nicht feiern.