weather-image
13°

Eine verrückt-gute Leistung

0.0
0.0
Geschafft
Bildtext einblenden
Extremschwimmerin Anke Höhne hat als erste Frau die Müritz längs durchschwommen. Foto: Winfried Wagner Foto: dpa

Geschafft! Eine Extrem-Schwimmerin hat als erste Frau die Müritz über die gesamte Länge durchschwommen.


Das sind knapp 32 Kilometer. Dafür hat die Schwimmerin Anke Höhne fast 15 Stunden gebraucht.

Anzeige

Die Müritz ist Deutschlands größter Binnensee und liegt im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Sie wird auch «Kleines Meer» genannt. Binnensee bedeutet übrigens, dass der See völlig von Land umgeben ist.

Die Müritz ist zwar kleiner als der Bodensee. Aber sie ist der größte See, der komplett innerhalb Deutschlands liegt.

Die Müritz zu durchqueren, war Anke Höhnes bisher längste Freischwimm-Strecke. Um so lange schwimmen zu können, bereitet sie sich mit dreimal bis viermal Schwimmen pro Woche vor.

Aber am Sonntag hat die Frau fast ans Aufhören gedacht. Denn es war eine Tortur. Die Wellen waren manchmal sehr hoch und der Wind schlug ihr entgegen. Gerade deshalb ist es eine verrückt-gute Leistung von ihr!