weather-image

Eine Video-Runde mit den Mächtigsten der Welt

0.0
0.0
Angela Merkel in der Videoschalte
Bildtext einblenden
Auch Kanzlerin Angela Merkel war per Video zugeschaltet. Foto: Guido Bergmann/Bundesregierung/dpa Foto: dpa

Da stehen sie wieder: lauter mächtige Politikerinnen und Politiker aus aller Welt auf einem Gruppenfoto. Unter ihnen sind die deutsche Kanzlerin Angela Merkel, Wladimir Putin aus Russland und Emmanuel Macron aus Frankreich.


Sie alle waren gerade in Riad zu sehen, der Hauptstadt von Saudi-Arabien. In Wirklichkeit waren sie aber gar nicht dort im Nahen Osten. Wie kann das sein? Die Lösung: Das Bild von einem früheren Treffen wurde nur auf eine Wand gestrahlt.

Anzeige

Tatsächlich war an diesem Wochenende in Saudi-Arabien ein großes Gruppentreffen geplant: das Treffen der G20. Die G20 sind eine Gruppe von bedeutenden Ländern, die zum Beispiel besonders viel Handel treiben. Dazu gehören Russland, Frankreich und Deutschland, aber etwa auch die USA und China.

Die Politikerinnen und Politiker treffen sich immer wieder mal an verschiedenen Orten. Dieses Mal war Saudi-Arabien an der Reihe. Doch wegen der Corona-Krise reisten die Teilnehmer nicht durch die Welt. Unterhalten konnten sie sich dank einer Video-Konferenz aber trotzdem. Die Teilnehmer sprachen zum Beispiel darüber, wie man zusammen gegen das Coronavirus kämpfen könnte. Dabei ging es unter anderem um Impfstoffe. Solche Stoffe können Menschen vor Viren schützen.

Bald könnten die ersten Impfstoffe gegen das Coronavirus zu haben sein. Aus der G20-Runde hieß es am Sonntag: »Wir werden keine Mühe scheuen, um einen bezahlbaren und gerechten Zugang für alle Menschen sicherzustellen.« Manche Menschen machen sich Sorgen, dass ärmere Länder die Impfstoffe erst deutlich später bekommen könnten.