weather-image
19°

Einigung in Datenklau-Streit: SAP zahlt Oracle 306 Millionen Dollar

Oakland (dpa) - Nach fünf quälenden Jahren endet der Datenklau-Streit zwischen SAP und Oracle: Der deutsche Software-Konzern zahlt seinem US-Rivalen 306 Millionen Dollar an Schadenersatz. Die beiden Unternehmen haben eine entsprechende Übereinkunft getroffen. SAP sei der Auffassung, dass dieser Fall lange genug läuft, erklärte ein Sprecher der Walldorfer. Mitarbeiter der inzwischen geschlossenen SAP-Tochterfirma TomorrowNow hatten im großem Stil unrechtmäßig Updates bei Oracle heruntergeladen.

Anzeige