weather-image
13°

Einkaufen im Klimaladen

Traunstein – Kaufe ich die Eier aus dem Supermarkt für 89 Cent oder die vom Bio-Bauern um 2,80 Euro? Wenn es nur ums Geld geht, ist die Entscheidung klar, aber was kaufe ich mit den Eiern an ausgestoßenem Kohlenstoffdioxid, Lachgas oder genmanipuliertem Maisfutter noch ein? Diese und ähnliche Fragen stellten sich die Schüler der 7. bis 11. Klassen des Anette-Kolb-Gymnasiums im Rahmen ihres Einkaufs im »Klimaladen«, ein Projekt der EuRegio. Ausgestattet mit Tasche und Einkaufszettel packten sie unter anderem Käse, T-Shirts und Fleisch ein und kassierten für ihre Wahl zwischen Bio-, Fair-Trade und »normalen« Produkten rote oder grüne Smileys. So gab es für Erdbeeren aus Südafrika einen roten Punkt wegen des langen Transportweges und für die Erdbeeren aus dem Chiemgau einen grünen. Kurios für manche Schüler war: Auch die Bio-Milch aus der Region bekam einen roten Punkt, wegen des Methanausstoßes der Kuh.

 
Anzeige