weather-image
19°
Schülerforschungszentrum: 10 000 Besucher pro Jahr

Einmaliges Erfolgsmodell

Berchtesgaden – Der Erfolg des Schülerforschungszentrums ist laut den Zahlen, die das Landratsamt bei einer Presseveranstaltung veröffentlicht hat, enorm: 10 000 Schüler besuchen es pro Jahr.

Brennendes Interesse an der Wissenschaft: Das Schülerforschungszentrum in Berchtesgaden kommt gut an. (Foto: Pfeiffer)

Im Schülerforschungszentrum Berchtesgadener Land, das als Projekt der TU München und des Landkreises in Bayern einzigartigen Charakter hat, bekommen Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, Wissenschaft hautnah zu erleben. Bei 10 000 Kindern und Jugendlichen pro Jahr besuchen rund 27 Kinder pro Tag die Einrichtung. TUM-Präsident Wolfgang Herrmann ist mit dem Ergebnis zufrieden: »Mit dem Schülerforschungszentrum haben wir etwas geschaffen, das bayernweit einmalig ist.« Zahlreiche Orte und Städte seien in den vergangenen Jahren auf die Technische Universität München zugekommen und wollten mit der Technischen Universität München etwas Vergleichbares realisieren, so Herrmann. Allerdings bleibt der TUM-Präsident in dieser Hinsicht zögerlich. »Es ist gut, dass es nur ein Schülerforschungszentrum gibt.« Das Schülerforschungszentrum bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (»MINT-Fächer«) zu entwickeln. In Zusammenarbeit mit Unternehmen der Region wird aktuell an verschiedenen Projekten gearbeitet. Kilian Pfeiffer

Anzeige