weather-image

Einwandfreie Mannschaftsleistung

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Zerstörte die Hoffnungen der Gegner vollständig: Matthias Osterholzer erzielte das 4:0 im zweiten Drittel. (Foto: Wimmer)

Berchtesgaden – Nach dem 4:2-Hinspiel-Erfolg gegen den MEK München ließ der EVB am Sonntagabend auch im Rückspiel in der Eishalle Berchtesgaden nichts anbrennen. Der klare Endstand: 6:0.


Die Berchtesgadener zeigten gutes Eishockey von Beginn des ersten Drittels an. Bereits nach vier Minuten gingen sie durch Fabian Stöckl nach Vorlage von Richard Kroll mit 1:0 in Führung. Die Mannschaft präsentierte sich anschließend auch weiterhin als stärker, verglichen mit den Gästen aus München.

Anzeige

Das setzte sich im zweiten Drittel fort: In der 29. Spielminute legte Anton Gadringer auf Christian Fegg auf, der zum 2:0 traf. Die gegnerische Mannschaft musste sich langsam etwas einfallen lassen und wechselte den Torwart aus. Dies erwies sich nicht als erfolgreich: Nur 20 Sekunden nach dem Wechsel kassierte München durch Richard Kroll und Assist von Fabian Stöckl das nächste Tor. Und auch die Auszeit der Münchner in der 33. Minute konnte den Spielfluss der Berchtesgadener nicht aufhalten. Das Spiel lief erst seit zehn Sekunden wieder, da erhöhte Matthias Osterholzer gleich auf das 4:0.

Im dritten Drittel zog der EVB weiter sein temporeiches Spiel durch, der MEK hatte dem wenig entgegenzusetzen. Und wenn den Gästen doch einmal gefährliche Torschüsse gelangen, war Tormann Fabio Fürlinger zur Stelle. So konnte Matthias Zern in Minute 49 das 5:0 erzielen – erneut nach Assist von Stöckl. Das 6:0-Endtor fiel gut sechs Minuten vor Schluss durch den sechsten Torschützen des Abends, Andreas Bräuer. Zusammengefasst konnten an diesem Abend alle Spieler des EVB ihr Können zeigen, insbesondere Torwart Fürlinger, dem ein sogenannter Shutout gelang, ein komplettes Spiel ohne Gegentore.

Nach dem Sieg bleibt Berchtesgaden auf dem soliden sechsten Tabellenplatz und empfängt diese Woche Freitag, 11. Januar bereits den nächsten Gast, im Heimspiel gegen den Tabellenvierten ESC Dorfen.

EV Berchtesgaden (Tore/Assists): Fabio Fürlinger/ Florian Schäfer; Lukas Schnellinger (0/1), Sylvester Brandner, Simon Kohl, Stefan Fegg (0/1); Anton Gadringer (0/1), Matthias Osterholzer (1/1), Matthias Zern (1/0), Fabian Stöckl (1/2), Justus Heim, Richard Kroll (1/2), Robert Berreiter, Andreas Bräuer (1/1), Christian Fegg (1/0), Markus Wildmann. Alex Wimmer