weather-image
29°

Elf Zähne unnötig gezogen - Zahnarzt zum zweiten Mal vor Gericht

Stendal (dpa) - Elf mutmaßlich unerlaubt und unnötig gezogene Zähne beschäftigen von heute an das Stendaler Landgericht. Auf der Anklagebank sitzt ein Zahnarzt. Er soll einer Frau vor drei Jahren die Zähne im Ober- und Unterkiefer ohne deren Einwilligung und ohne medizinische Notwendigkeit gezogen haben. Das Amtsgericht Stendal verurteilte ihn wegen Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten und verhängte ein zweijähriges Berufsverbot. Der 42 Jahre alte Mediziner ging in Berufung.

Anzeige