weather-image
25°

Empfang für Preisträger von „Jugend musiziert“

3.5
3.5
Bildtext einblenden
Jüngster erfolgreicher Teilnehmer: der sechsjährige Alexander Rein, der für seine Klavierdarbietung 22 Punkte erhielt. Rechts Heine Albrecht, links OB Christian Kegel, die sich für ihn „klein machten“.
Bildtext einblenden
Da freuten sie sich: die Preisträger des Regionalwettbewerbs von Jugend musiziert. Oberbürgermeister Christian Kegel empfing sie gemeinsam mit Musikschulleiter Heine Albrecht, Lehrern und Familienangehörigen im Alten Ratssaal. (© Eva Schneider / Stadt Traunstein)
Bildtext einblenden
V.l.n.r.: Das Holzbläserquartett „Funny Four“ mit Pia Küblböck, Helene Wimmer, Anna Geißelbrecht und Fritz Knab spielte beim Rathaus-Empfang auf.

Oberbürgermeister Christian Kegel gratulierte den erfolgreichen Schülern der Musikschule.


Sie alle haben hervorragende Leistungen bei Jugend musiziert erzielt: 18 Schüler der Städtischen Musikschule Traunstein sind beim Regionalwettbewerb Anfang Februar in Traunstein mit Preisen ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Christian Kegel empfing die jungen Musiker nun im Alten Ratssaal im Rathaus.

Anzeige

In Anwesenheit von Musikschulleiter Heine Albrecht, einigen Lehrern sowie Familienangehörigen der Schüler gratulierte Christian Kegel den jungen Talenten zu ihrem beachtlichen Erfolg. Ebenso wie eine sportliche Betätigung sei die Musik für die Entwicklung der Kinder von großer Bedeutung. Wenn es dabei gelinge, Kinder und Jugendliche besonders zu fordern und zu fördern, dann mache das große Freude. Dass insgesamt 18 Schüler der Musikschule beim Regionalwettbewerb von Jugend musiziert überzeugen konnten, sei ein tolles Ergebnis und spreche für die hohe Qualität der städtischen Kultureinrichtung. Der Oberbürgermeister bedankte sich auch herzlich bei den Eltern, die ihre Kinder maßgeblich bei der Musik unterstützen. Ihr Engagement – in zeitlicher wie finanzieller Hinsicht – sei unverzichtbar, damit die Kinder und Jugendlichen ihr musikalisches Talent entfalten könnten.

Bildtext einblenden
Da freuten sie sich: die Preisträger des Regionalwettbewerbs von Jugend musiziert. Oberbürgermeister Christian Kegel empfing sie gemeinsam mit Musikschulleiter Heine Albrecht, Lehrern und Familienangehörigen im Alten Ratssaal. (© Eva Schneider / Stadt Traunstein)

Der Empfang im Rathaus wurde von den „Funny Four“, dem Holzbläserquartett bestehend aus Helene Wimmer, Pia Küblböck, Anna Geißelbrecht und Fritz Knab, musikalisch umrahmt. Alle vier erreichten mit ihrer Lehrerin Gabriele Oder jeweils 24 Punkte und dürfen nun am Landesentscheid von Jugend musiziert Anfang April in Regensburg teilnehmen. Dies gilt auch für Sara Messmer an der Harfe (23 Punkte, Lehrerin Silke Aichhorn) und Marco Berndl an der E-Gitarre (23 Punkte, Lehrer Alfred Schillmeier).

Als jüngster Teilnehmer wurde der sechsjährige Alexander Rein für sein Solo am Klavier (22 Punkte, Lehrerin Isabel Melendez-Alba) ausgezeichnet. Auch Lucie Liermann (22 Punkte, Lehrer Thomas Hartmann) und Siyu Wang (20 Punkte, Lehrer Thomas Hartmann) erzielten bei der Solowertung für Klavier gute Ergebnisse. Ebenfalls für ihre Einzelleistung im Fach Klavier wurden die Schüler von Maria Bittel gewürdigt: Clemens Kosatschek (22 Punkte), Helene Wimmer (22 Punkte), Clara Wimmer (20 Punkte), Fritz Knab (21 Punkte) und Antonia Seidel (21 Punkte).

Bildtext einblenden
V.l.n.r.: Das Holzbläserquartett „Funny Four“ mit Pia Küblböck, Helene Wimmer, Anna Geißelbrecht und Fritz Knab spielte beim Rathaus-Empfang auf.

Last but not least gratulierte Christian Kegel auch Viktoria Stegmann, Schülerin von Friederike Duetsch, die für ihren Solo-Gesang 19 Punkte erhielt und dem Blockflöten-Duo Enya Haarfeldt und Ronny Hromadko (19 Punkte) mit Lehrerin Irmgard Thalhammer.

Rund 170 Nachwuchsmusiker aus den Landkreisen Traunstein, Berchtesgadener Land, Mühldorf, Altötting und Rosenheim hatten am 8. und 9. Februar am 57. Regionalwettbewerb Jugend musiziert teilgenommen, der im Annette-Kolb-Gymnasium in Traunstein stattfand. Für sechs Schüler der Musikschule Traunstein geht es jetzt weiter zum Landesentscheid nach Regensburg. fb