weather-image
24°

Endspurt an der Kletterwand

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Die Jugendlichen vom Berchtesgadener Kletterteam hatten allen Grund zum Strahlen: Bei den Bayerischen Klettermeisterschaften landeten sie weit vorne. (Foto: privat)

Regensburg/Berchtesgaden – Den Bayerischen Meistertitel hatte Magdalena Zechmeister bereits vor dem Wettkampf in der Tasche. Doch mit dem 1. Platz beim letzten Jugendcup im Vorstiegsklettern untermauerte die Berchtesgadenerin jetzt in Regensburg, dass sie den Titel in der C-Jugend völlig zurecht geholt hatte.


Mit fünf Mädchen und einem Buben vom Kletterteam der DAV-Sektion Berchtesgaden war Betreuter Bernhard Wolf zum 5. und letzten Bayerischen Jugendcup nach Regensburg gereist. Dort hatte der Berchtesgadener Kletterhallenchef Stefan Hallinger einen Teil der Routen geschraubt.

Anzeige

Magdalena Zechmeister zeigte sich beim Wettkampf erneut in Topform. Mit ihren Vorergebnissen schon als Bayerische Meisterin feststehend, legte sie in Regensburg noch einmal nach. Mit zwei Top-Begehungen in der Quali und einem Durchstieg im Finale bewies sie ihre Dominanz in der C-Jugend. Doch die Leistungen ihrer Kameradinnen vom Berchtesgadener Kletterteam konnten sich ebenfalls sehen lassen. Sina Brust wurde in dieser Klasse Achte und Stefanie Ertl 14.

Mit einer überzeugenden Vorstellung in der B-Jugend zeigte außerdem Emanuel Papert, dass er nicht nur am Fels schwere Routen klettern kann. Endlich konnte er auch an der Wettkampfwand sein Potenzial abrufen und kletterte mit einer extrem starken Leistung bis ins Finale. Sein 6. Platz lässt für die Zukunft einiges erhoffen. In der Bayernwertung belegt er nun – inklusive einiger ausgefallener Starts – den guten 12. Platz. Ebenfalls der Jugend B gehören Sophie Grötzner und Franziska Ertl an. Grötzner auf Rang 15 und Ertl auf Platz 18 besiegelten das insgesamt sehr gute Abschneiden der Berchtesgadener Jugendkletterer bei den Bayerischen Meisterschaften. Ulli Kastner