weather-image

Erfolg beim Deutschlandpokal

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Franziska Pfnür vom SK Ramsau siegte in der Klasse Jugend II beim Super-Einzelwettkampf und wurde beim Massenstart Dritte. (Foto: Weitz)

Deutschlands Nachwuchsbiathleten machten am vergangenen Wochenende im Rahmen des Deutschlandpokals Station in Ruhpolding. Aus dem inneren Landkreis waren für den Bayerischen Skiverband die beiden Biathletinnen des SK Ramsau, Franziska Pfnür und Maria Sachenbacher, sowie Andreas Burgstaller vom WSV Bischofswiesen und Sebastian Braun vom SK Berchtesgaden am Start.


Am Samstag stand der Massenstartwettkampf mit vier Schießeinlagen an. Dabei schlugen sich die Athleten des inneren Landkreises beachtlich und Franziska Pfnür erreichte mit einem dritten Platz das Podest. Andreas Burgstaller (WSV Bischofswiesen) schaffte es auf Platz 16 und Maria Sachenbacher (SK Ramsau/ CJD) kam auf Platz 20. Sebastian Braun (SK Berchtesgaden) erreichte in der Klasse J 18/19 Platz 13.

Anzeige

Am Sonntag stand erstmals das neue Wettkampfformat des »Super-Einzels« auf dem Programm. Dabei wird im 15-Sekunden-Takt gestartet und die Sportler laufen fünf kurze Runden. Bei den Damen beträgt eine Runde einen Kilometer, bei den Herren 1,5 Kilometer. Mit dieser Wettkampfform kam Franziska Pfnür (SK Ramsau/CJD) hervorragend zurecht. Mit nur einem Schießfehler und der zweitschnellsten Laufzeit sicherte Pfnür sich den Sieg in der Klasse J 18/19 und schob sich damit in der Gesamtwertung des Deutschlandpokals auf Platz 2. Andreas Burgstaller belegte in der Klasse J 17 Platz 12 und Maria Sachenbacher in der gleichen Klasse Platz 21. Sebastian Braun erreichte Platz 19. fb