weather-image
13°

Erfolgreiche Junioren

4.3
4.3
Bildtext einblenden
Sieben Spieler des EV Berchtesgaden verstärken die Jugendmannschaft des EHC Waldkraiburg in der Bayernliga in einer Kooperation (v.l.): Christian Mamontow, Rafael Streb, Felix Stöckl, Fabian Stöckl, Matthias Zern, Christoph Zern (krank), Jannis Kolb (verletzt). (Foto: Wechslinger)

Ein Topspiel zeigte in der Bayernliga-Jugend die Spielkooperation zwischen dem EHC Waldkraiburg und dem EV Berchtesgaden. Sie hat den Tabellennachbarn TSV Erding mit 10:1 vom Eis gefegt.


Zum vorletzten Spiel in der U 19-Bayernliga empfing die Kooperation EHC Waldkraiburg/EV Berchtesgaden am vergangenen Freitag die Young Gladiators aus Erding. Die beiden Teams sind in der heiß umkämpften Liga Tabellennachbarn, für Spannung war also gesorgt. Die Hausherren gingen hoch motiviert ins Spiel und zeigten von Beginn an hohe Laufbereitschaft. Bereits nach zwei Spielminuten zeigten die gut leitenden Schiedsrichter die erste Strafe für Erding an, die Hausherren waren im Puckbesitz und ersetzten den Torwart durch einen weiteren Feldspieler. Geschickt wurde die Überlegenheit genutzt und Fabian Stöckl erzielte das 1:0. Erding reagierte aggressiv, das Körperspiel wurde härter. Zunächst konnte Waldkraiburg/Berchtesgaden nur wenig entgegensetzen und Erding schaffte den Ausgleich. Doch 20 Sekunden vor Ende des ersten Drittels war Goalgetter Pat Zimmermann zur Stelle und markierte das 2:1 für die Eisherren.

Anzeige

Mit Beginn des zweiten Drittels nahmen die Hausherren das Heft völlig in die Hand und dominierten das Spiel, während die Gäste aus Erding nur mehr versuchten, mit regelwidrigem Verhalten das Spiel zu zerstören. Dadurch ergaben sich für die Heimmannschaft zahlreiche Überzahlsituationen. Pat Zimmermann, Christian Mamontow und Seppi Huber schossen so ihr Team im zweiten Drittel mit 5:1 in Führung. Der Torhunger der Jugend aus Waldkraiburg und Berchtesgaden war jedoch noch lange nicht gestillt.

So wurden die Angriffe im letzten Drittel konzentriert weitergeführt. Fabian Stöckl, Pat Zimmermann, Seppi Huber, Felix Lode und Felix Thalhammer sorgten mit gekonnt herausgespielten Treffern für den 10:1-Endstand. Mit diesem Sieg festigte das Team einen Platz in der Tabellenmitte. Am kommenden Sonntag findet in Berchtesgaden um 10.30 Uhr die letzte Partie der Saison gegen den EHC Klostersee statt.

EHC Waldkraiburg/EV Berchtesgaden (Tore/Assists): Christoph Lode, Lukas Albrecht; Alex Imiolek, Felix Lode (1/0), Rafael Streb, Matthias Zern (0/3), Nici Hundseder (0/2), Felix Stöckl, Maxi Hutterer, Josef Huber (2/0), Fabian Stöckl (2/1), Christian Mamontow (1/1), Maximilian Selinger, Felix Thalhammer (1/1), Patrick Zimmermann (3/2).

Strafminuten: Waldkraiburg/Berchtesgaden: 14, TSV Erding: 36

Am kommenden Freitag trifft die erste Mannschaft des EV Berchtesgaden im Rahmen des Pokals des Bayerischen Eissportverbandes um 19.30 Uhr auf den EHC Waldkraiburg 1b. Das Rückspiel in Waldkraiburg steigt zwei Tage später um 16.30 Uhr. Sollte der EVB bestehen, geht es noch mit zwei Spielen weiter. cw