weather-image
22°

Erfrischender Gospelgesang bei Konzert in Traunstein

0.0
0.0
Bildtext einblenden

Man sah und hörte dem Gospelchor der Evangelischen Kirchengemeinde Traunstein unter der Leitung von Ulrike Ruf die Freude am Miteinander-Klingen an, und davon hatten natürlich auch die zahlreich erschienenen Zuhörer etwas, die sich in der evangelischen Auferstehungskirche Traunstein eingefunden hatten. Mit fein abgestimmten mehrstimmigen Arrangements und schönen Stimmen begeisterte der Chor das Publikum mit Traditionals wie »Jesus is watching over me«, »Nobody knows, what trouble i’ve seen« und mit einem herrlich schlanken und zart dargebotenen »Amazing Graze«. Es war schön, dass Ulrike Ruf, die das Keyboard spielte, und die Texte übersetzte nicht versucht hat ihrem Chor etwas überzustülpen, von dem wir Europäer meinen, so müsse sich Gospel anhören. Gut, dass sie das denen überlassen hat, deren Mentalität das auf natürliche Weise hervorbringt. Ein schlanker Chorklang hat ja durchaus etwas für sich und die Basstasten auf dem Keyboard kamen schon auch ordentlich zum Einsatz. Außerdem durfte das Publikum auch zweimal mitsingen, was zusätzlichen Schwung in den Abend brachte. (Text/Foto: Barbara Heigl)


 
Anzeige