weather-image
17°

Ermittlungen nach Misshandlungs-Hinweisen bei der Bundeswehr

Berlin (dpa) - Nach Misshandlungsvorwürfen in einem Ausbildungszentrum der Bundeswehr wurden sieben Soldaten vom Dienst suspendiert. Sie sollen fristlos entlassen werden. Die Bundeswehr und auch die Justiz gehen Hinweisen auf schwerwiegendes Fehlverhalten in Pfullendorf in Baden-Württemberg nach. «Spiegel online» zufolge geht es unter anderem um «sexuell-sadistische Praktiken» und Gewaltrituale. Rekruten hätten sich etwa vor Kameraden nackt ausziehen müssen und seien dabei gefilmt worden.

Anzeige