weather-image
23°

Erste Reifeprüfung bestanden - DBB-Team auf EM-Kurs

Sofia (dpa) - Zwei Spiele, zwei Siege - die deutschen Basketballer haben in der EM-Qualifikation einen optimalen Start hingelegt. Nach dem überraschend deutlichen 82:70-Erfolg in Bulgarien richteten die Spieler der neu formierten DBB-Auswahl den Blick aber bereits wieder nach vorne.

Überlegenheit
Der Bulgare Alexsander Georgiev (l) kommt nicht an with Robin Benzing vorbei. Foto: Vassil Donev Foto: dpa

«Auf geht's zum nächsten Sieg», twitterte Point Guard Bastian Doreth schon unmittelbar nach der Schlusssirene in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Am Freitag empfängt das Team von Bundestrainer Svetislav Pesic in Ulm Schweden, das am Dienstagabend gegen die zuvor noch ungeschlagenen Korbjäger aus Aserbaidschan den ersten Sieg feierte. «Schweden hat eine gute Mannschaft», warnte Pesic.

Anzeige

Zunächst einmal freute sich der Europameister-Coach von 1993 aber über den gelungenen Auftritt seines jungen Teams. Der Serbe war mit gemischten Gefühlen nach Bulgarien gereist. «Wir haben mit dem Druck in Qualifikationsspielen einfach noch keine Erfahrung. In solchen Partien kann alles passieren», meinte der Nachfolger von Dirk Bauermann.

Doch seine international meist noch unerfahrenen Schützlinge meisterten die erste Reifeprüfung seit dem wegen der verpassten Olympia-Qualifikation bitter nötigen Umbruch mit Bravour. Vor 2500 Zuschauern startete die Equipe des Deutschen Basketball Bundes (DBB) hochkonzentriert und legte bereits vor dem Seitenwechsel den Grundstein für den wichtigen Erfolg (41:28).

«Wir hatten nur im dritten Viertel einige Schwierigkeiten», bilanzierte Center Tibor Pleiß, der nach einem mühsamen Auftakt beim 101:53 gegen Luxemburg dieses Mal mit zehn Punkten, neun Rebounds und zwei wichtigen Blocks überzeugte. «Am Ende haben wir es aber richtig gut gemacht und besonders in der Defensive gut gearbeitet», sagte der 22-Jährige.

Wichtige Stütze im Pesic-Team war wieder einmal Jan Jagla. Mit 19 Zählern und zehn Rebounds kam der Bayern-Profi ebenso zu einem Double-Double wie sein Kapitänskollege Heiko Schaffartzik mit zwölf Punkten und zehn Assists. Ohne den langen Schatten von Superstar Dirk Nowitzki blüht Jagla richtig auf und genießt die neue Führungsrolle im Team. In dieser Funktion warnte er seine Mitspieler auch gleich vor Nachlässigkeiten. «Weiter so Deutschland», befahl er via Twitter mit Blick auf die Partie gegen Schweden.

Statistik Bulgarien - Deutschland