weather-image
24°

Erster großer Erfolg

Sulden – In Südtirol im Ortlergebiet bei Sulden fand am Montag ein internationaler Riesenslalom mit 139 alpinen Nachwuchsläufern aus 16 Nationen statt. Dabei holte sich erstmals in seiner noch jungen Karriere der aufstrebende Philipp Porwol (18) vom WSV Bischofswiesen den Sieg bei einem internationalen Rennen.

C-Kadertrainer Stefan Kogler (r.) kann stolz auf seinen schnellen Schützling Philipp Porwol (l.) aus Bayerisch Gmain sein, der am Montag einen internationalen Riesenslalom mit 139 Läufern aus 16 Nationen in Sulden in Südtirol für sich entschieden hat. Foto: Anzeiger-Archiv/Wechslinger

Bisher war Porwol erst einmal als Zweiter bei einem Städteskirennen auf dem Siegerpodest gestanden. In dieser Saison darf man vom C-Kaderathleten wohl noch einige Podiums- und Topplatzierungen erwarten. Georg Hegele (17) vom SC Bergen fuhr ein anständiges Rennen und landete auf Platz 18.

Anzeige

Ergebnis Sulden internationaler Junioren-Riesenslalom: 1. Philipp Porwol (WSV Bischofswiesen) 1:57,99, 2. Lukas Schmid (Schweiz) 1:58,15, 3. Maximilian Atz (Italien) 1:58,39, 4. Bastian Meisen (SC Garmisch) 1:58,95, 9. Alexander Bayer (SG Hausham) 2:00,06, 18. Georg Hegele (SC Bergen) 2:00,82. Christian Wechslinger