weather-image
23°

Erwin Kurz wurde geehrt

Siegsdorf. Zu Beginn der letzten Gemeinderatssitzung überreichte Bürgermeister Thomas Kamm Erwin Kurz aus Hammer ein Präsent. Kurz wurde kürzlich im Landratsamt Traunstein von Landrat Hermann Steinmaßl mit dem »Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für besondere Verdienste im Ehrenamt tätiger Frauen und Männer« ausgezeichnet (wir berichteten).

Bürgermeister Thomas Kamm (links) gratulierte Erwin Kurz aus Hammer, der mit dem »Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für besondere Verdienste im Ehrenamt tätiger Frauen und Männer« ausgezeichnet worden ist. (Foto: Krammer)

Erwin Kurz, der auch Träger der Siegsdorfer Bürgermedaille ist, war über 30 Jahre als Gemeinderat und 3. Bürgermeister in Hammer und Siegsdorf tätig und ist seit Jahrzehnten bei fast allen Vereinen im Ortsteil Hammer aktiv an der Gestaltung des Vereins- und Gemeindelebens beteiligt. Er leitete über sechs Jahre als Vorsitzender den GTEV »D' Sulzberger« und war in seiner 25-jährigen aktiven Dienstzeit bei der Feuerwehr auch zehn Jahre als Zeugwart der Wehr tätig. Zudem leitet er seit über einem Jahrzehnt als Vorsitzender den Förderverein des Naturkunde- und Mammut-Museums Siegsdorf.

Anzeige

Von seinen technischen Fähigkeiten und seiner handwerklichen Erfahrung profitierten in den vergangenen 50 Jahren nicht nur viele Projekte in den Hammerer Vereinen, auch der gemeindliche Bauhof wusste die Ratschläge und Verbindungen des passionierten Fotografen und Heimatforschers des öfteren zu schätzen. FK