weather-image

Es war keine Brandstiftung – Vollbrand in Schönramer Stall-Gebäude

5.0
5.0
Petting: Vollbrand in Stall bei Schönram verursacht 500.000 Euro Schaden – Mastbetrieb brannte nieder
Bildtext einblenden
Der Großbrand in der Nacht zum 6. Februar auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Schönram ist auf eine technische Ursache zurückzuführen. Das ergaben die Ermittlungen der Kriminalpolizei Traunstein. (Foto: FDL/Lamminger)

Petting – Die Ursache für den Großbrand, bei dem am Mittwoch letzter Woche in Schönram Schaden in Höhe von etwa einer halben Million Euro entstanden ist, dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Das teilte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd auf Anfrage des Traunsteiner Tagblatts mit.

Anzeige

Bei den Untersuchungen zur Brandursache durch die Kriminalpolizei Traunstein sei auch ein Sachverständiger des Landeskriminalamtes mit eingebunden gewesen. Die Ermittlungen ergaben, dass sowohl vorsätzliche als auch fahrlässige Brandstiftung ausgeschlossen werden können. Mit »allerhöchster Wahrscheinlichkeit« ist das Feuer auf eine technische Ursache zurückzuführen, so die Polizei.

Wie berichtet, war das Feuer auf dem landwirtschaftlichen Anwesen in der Nacht zum 6. Februar gegen 2.15 Uhr bemerkt worden (zum Artikel). Die Flammen breiteten sich rasch aus, weshalb trotz eines Großeinsatzes der Feuerwehren Petting, Waging, Traunstein, Lampoding, Teisendorf, Laufen und Weildorf mit zusammen über 120 Floriansjüngern das Stallgebäude des Putenmastbetriebs ein Raub der Flammen wurde. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden; bei Brandausbruch war das Gebäude leer, die nächste Lieferung von Jungtieren sollte erst in den nächsten Tagen erfolgen. m

Stall bei Petting wurde ein Raub der Flammen:

Vollbrand von zwei Ställen nahe Biogasanlage in Schönram bei Petting
Bildtext einblenden
Als die Einsatzkräfte am frühen Mittwochmorgen in Schönram eintrafen, brannten die Stallungen bereits lichterloh: Zwei Gebäude eines Mastbetriebs für Puten waren nicht mehr zu retten. Der Schaden: rund eine halbe Million Euro. (Foto: FDLnews/Lamminger)